Huawei löst Samsung als weltgrößten Smartphonehersteller ab

Reuters

Shenzhen (Reuters) - In der Rangliste der weltgrößten Smartphonhersteller ist der umstrittene Technologiekonzern Huawei am Rivalen Samsung Electronics vorbeigezogen.

Dank starker Geschäfte im chinesischen Heimatmarkt verkaufte Huawei im zweiten Quartal mehr Mobiltelefone als sein südkoreanischer Konkurrent, wie aus einer Analyse des Marktforschungsunternehmens Canalys hervorgeht. Während Huawei von April bis Juni weltweit 55,8 Millionen Handys auslieferte, kam Samsung lediglich auf 53,7 Millionen Stück.

Huawei verkauft mittlerweile fast zwei Drittel seiner Smartphones in China, wo der Absatz um acht Prozent zulegte. Damit federte der Konzern Rückschläge infolge Restriktionen in anderen Ländern und der Coronakrise ab. Weltweit schrumpfte der Absatz nur um fünf Prozent, obwohl die Verkaufszahlen im Ausland um 27 Prozent einbrachen. "Unser Geschäft hat sich in diesen schwierigen Zeiten als außergewöhnlich widerstandsfähig gezeigt", sagte ein Unternehmenssprecher. Die USA und andere Länder werfen Huawei eine zu große Nähe zur Regierung in China und Spionage vor. Huawei weist dies zurück.

Bei Samsung hingegen brach der weltweite Smartphone-Absatz um 30 Prozent ein. Ursache war eine rückläufige Nachfrage infolge der Coronavirus-Pandemie in Kernmärkten des Konzerns wie den USA, Europa und Brasilien. Wenn sich diese Märkte erholen, könnte den Samsung den Spitzenplatz wieder zurückerobern, räumte ein Insider aus dem Huawei-Konzern ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Samsung Aktie

  • 1.678,00 USD
  • -0,11%
22.04.2021, 17:35, London Stock Exchange

onvista Analyzer zu Samsung

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten