Hugo Boss erholt sich vom Corona-Tief

dpa-AFX

Modekonzern

Hugo Boss erholt sich vom Corona-Tief

Metzingen (dpa) - Der Modehändler Hugo Boss hat im dritten Quartal von Wiedereröffnungen des Einzelhandels sowie einer guten Verbraucherstimmung profitiert.

So stieg der Konzerngewinn auf 53 Millionen Euro, nach 4 Millionen im coronabedingt schwachen Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen bei der Vorlage seiner endgültigen Zahlen mitteilte. Die Öffnungsrate der Läden habe bei 95 Prozent gelegen. Im dritten Quartal konnte Hugo Boss erstmals wieder Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum Vor-Pandemie-Niveau steigern. Der Umsatz wuchs, wie bereits bekannt, um 42 Prozent auf 755 Millionen Euro. Hugo Boss hatte bereits im Oktober vorläufige Zahlen veröffentlicht und dabei auch die Jahresprognose erhöht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hugo Boss Aktie

  • 53,62 EUR
  • +0,48%
28.01.2022, 09:00, Stuttgart

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Hugo Boss

Hugo Boss auf übergewichten gestuft
kaufen
28
halten
29
verkaufen
0
49% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 53,62 €.
alle Analysen zu Hugo Boss
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Hugo Boss (3.323)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Hugo Boss" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten