ICE steht nach Riss der Oberleitung auf freier Strecke

dpa-AFX

RAUNHEIM/FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Riss einer Oberleitung ist ein ICE auf der Fahrt Richtung Köln im Rhein-Main-Gebiet stehen geblieben. Die Strecke zwischen Raunheim und Rüsselsheim sei für den Zugverkehr gesperrt worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei am Mittwoch. Nach ersten Informationen sei davon auszugehen, dass keine Reisenden verletzt worden seien. In dem Zug befanden sich den Angaben zufolge etwa 150 Menschen. Nach knapp zweieinhalb Stunden konnten sie in einen im Gegengleis bereitgestellten Ersatzzug umsteigen.

Die Bahnstrecke in Richtung Rüsselsheim sollte bis zum Abschluss der Reparaturarbeiten für den Zugverkehr gesperrt bleiben, hieß es. Nach den bisherigen Ermittlungen kann Fremdeinwirkung als Ursache für den Riss der Oberleitung ausgeschlossen werden. Er könne durch Materialermüdung verursacht worden sein./czy/DP/stw

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten