Immobilienfirma Immofinanz bestellt Investor Pecik zum neuen Konzernchef

Reuters

Wien (Reuters) - Die österreichische Immobiliengesellschaft Immofinanz bekommt mit dem Investor Ronny Pecik einen neuen Vorstandschef.

Pecik werde den Vorsitz ab 4. Mai für drei Jahre übernehmen, teilte Immofinanz am Donnerstag nach dem Beschluss des Aufsichtsrates mit. Der Chefsessel wurde frei, nachdem Vorstandschef Oliver Schumy Mitte März vorzeitig sein Stuhl räumte. Damit könnte eine mögliche Fusion zwischen Immofinanz und dem Rivalen S Immo näher rücken, da Pecik an beiden Unternehmen beteiligt ist.

"Ronny Pecik ist eine führende Unternehmerpersönlichkeit und stellt aufgrund seiner langjährigen Erfahrung in Vorstands- und Aufsichtsratspositionen eine besondere Verstärkung des Vorstands in herausfordernden Zeiten wie diesen dar", sagte Aufsichtsratchef Michael Knap. "Zudem bestehe aufgrund seiner Beteiligung an der Immofinanz auch eine starke unternehmerische Verantwortung", ergänzte Knap. Pecik hält gemeinsam mit einem weiteren Investor rund 10,7 Prozent an Immofinanz. Darüber hinaus gehören ihm rund 14,2 Prozent der Anteile an S Immo. Zwischen Immofinanz und S Immo steht ein neuer Anlauf für einen Zusammenschluss im Raum. Aufgrund der Corona-Krise gebe es derzeit aber noch keine Gespräche, teilte Immofinanz kürzlich mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu IMMOFINANZ Aktie

  • 16,80 EUR
  • +0,41%
25.02.2021, 09:17, Wiener Börse

onvista Analyzer zu IMMOFINANZ

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf IMMOFINANZ (610)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten