INDEX-FLASH: Keine Bodenbildung in Sicht - Dax rauscht weiter nach unten

dpa-AFX

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - Die Abwärtsdynamik im Dax hat sich am Donnerstagnachmittag erneut verstärkt. Der Index sackte unter sein Vortagestief bis auf 12 357 Punkte und verlor zeitweise mehr als 3 Prozent. Am US-Aktienmarkt werden zur Eröffnung erneut hohe Verluste erwartet, wenn auch nicht so hoch wie aktuell im Dax. Zuletzt verlor das deutsche Leitbarometer 3 Prozent auf 12 390,30 Zähler.

Vor zehn Tagen noch hatte der Dax mit 13 795 Punkten ein Rekordhoch erreicht. Ausgehend davon beläuft sich das Minus inzwischen auf mehr als 10 Prozent. Das Coronavirus mit seinen noch nicht abschätzbaren negativen Auswirkungen hält die Märkte unter Druck. Immer mehr Unternehmen geben Umsatzwarnungen für das erste Quartal heraus, zuletzt der US-Softwarekonzern Microsoft .

Auch für den EuroStoxx 50 ging es weiter abwärts. Er büßte am Nachmittag 3,3 Prozent ein auf 3570,38 Punkte. Dies ist wie beim Dax der tiefste Stand seit Mitte Oktober./ajx/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 10.399,18 Pkt.
  • +1,72%
08.04.2020, 21:33, Citi Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (175.492)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten