Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Indexfonds: „Berater setzen stärker auf ETFs“

DER AKTIONÄR TV

Hier bietet die MK Anleger Gesellschaft ihre Dienstleistung, um Anleger und Berater zusammenzubringen. „Zunächst prüfen, ob überhaupt Beratungsbedarf besteht, dann wählen wir für den Kunden den nach unserer Erfahrung bestehen Berater aus und fungieren danach weiter als neutraler Ansprechpartner“, erläutert Markus Köppl. Entscheidend sei die Expertise des Vermögensverwalters, den man genau überprüfe. „Viele der Vermögensverwalter und Berater nutzen ETFs“, hat Christian Bimüller vom Anbieter iShares festgestellt. Das bestätigen die Untersuchungen der MK Anleger Gesellschaft: „Rund ein Drittel der Berater setzt auf ETFs und gewichtet die in den Portfolios mit 35 Prozent“, so Köppl. Angesprochen auf die Kosten der Dienstleistung der MK Anlegergesellschaft ist Köppl überzeugt: „ Das rechnet sich allemal, wenn Sie dafür einen guten Berater und Vermögensverwalter bekommen, der genau Ihren Zielen entspricht.“

Hinweis: Die Inhalte von DER AKTIONÄR TV dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder.

Weitere News

Anzeige
weitere News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten