Indien erlaubt wieder Inlandsflüge - Chaotischer Start

dpa-AFX

NEU DELHI (dpa-AFX) - Nach zwei Monaten Pause wegen der Corona-Krise gibt es in Indien wieder Inlandsflüge, aber gleich zu Beginn gab es viel Verwirrung und etliche Flüge wurden wieder gestrichen. Jeder Bundesstaat hat eigene Bestimmungen - unter anderem zur Anzahl der Flugzeuge, die nun landen dürfen und zur Quarantäne-Dauer für ankommende Reisende. Die Quarantäne kann bis zu 28 Tage lang sein. Wegen solcher Bestimmungen seien in der Hauptstadt Neu Delhi mehr als 80 Flüge gestrichen worden, sagte ein Flughafensprecher am Montag der Deutschen Presse-Agentur.

Fernsehbilder zeigen auch, wie sich Passagiere vor den Flughäfen mehrerer Städte beschwerten, dass sie nicht frühzeitig über die Streichungen informiert worden seien und teils stundenlang warten mussten. Sie alle mussten auch eine kontrovers diskutierte Kontaktverfolgungsapp der Regierung herunterladen, bei der die Bewegung mittels Bluetooth und GPS nachverfolgt wird und unklar ist, wer genau Zugang zu den Daten hat.

In Indien gilt seit zwei Monaten im Zuge der Corona-Pandemie eine Ausgangssperre - die umfassendste der Welt im zweitbevölkerungsreichsten Land der Welt nach China. In Indien leben rund 1,3 Milliarden Menschen. Inzwischen wird die Sperre langsam wieder gelockert. Doch die Kurve hat sich im Land nicht abgeflacht. Stattdessen gibt es in den vergangenen Tagen immer wieder neue Rekordwerte an Tagesinfektionen.

Inzwischen ist Indien unter den Top 10 der Länder mit den meisten Corona-Fällen, wie Zahlen der John Hopkins Universität zeigen. Es gibt dort mehr als 138 000 bekannte Infektionen und mehr als 4000 mit dem Erreger Sars-CoV-2 infizierte Menschen sind bereits gestorben./asg/DP/men

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Sensex Index

  • 36.693,69 Pkt.
  • +0,27%
13.07.2020, 12:15, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 25.787,93 Pkt.+0,33%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Sensex" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Sensex" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten