Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

IPO: VW sieht großes Investoreninteresse für Traton Börsengang

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Zeitpunkt eines möglichen Börsengangs der VW-Nutzfahrzeugetochter Traton bleibt vorerst offen. "Wir werden Traton sicher nicht um jeden Preis, koste es, was es wolle, an die Börse bringen", sagte der Volkswagen-Finanzvorstand Frank Witter der "Börsen-Zeitung" (Samstag).

Er verwies auf die zuletzt starken Schwankungen an den Kapitalmärkten. Es gebe eine Untergrenze bei der Bewertung von Traton mit den Marken MAN und Scania .

Alternativen zu dem Börsengang, der bei einer Bewertung von geschätzten 20 Milliarden Euro einer der größten der vergangenen Jahre in Deutschland werden könnte, hat man bei Volkswagen momentan aber nicht im Blick. "Derzeit befassen wir uns nicht mit What-if-Szenarien", betont Witter. Ein Börsengang wäre ein "starkes strategisches Zeichen sowohl im Kontext der Global-Champion-Strategie von Traton als auch für den gesamten Volkswagen-Konzern"./mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 144,00 EUR
  • -0,60%
22.01.2019, 11:09, Xetra

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
74
halten
12
verkaufen
5
81% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 200,30 €.
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (22.868)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten