Italien: Geschäftsklima und Konsumlaune brechen ein

dpa-AFX

ROM (dpa-AFX) - Die Stimmung in den italienischen Unternehmen und bei den Verbrauchern ist im März angesichts der Corona-Krise eingebrochen. Der Indexwert für das Produzentenvertrauen sei um 9,3 Punkte auf 89,5 Punkte gefallen, teilte das Statistikamt Istat am Freitag in Rom mit. Dies ist der niedrigste Stand seit April 2013. Analysten hatten mit einem Rückgang auf 88,0 Punkte gerechnet. Außerdem wurde der Wert für Februar um 2,0 Punkte auf 98,8 Punkte nach unten revidiert.

Die Stimmung der Verbraucher hat sich noch stärker verschlechtert. Das Verbrauchertrauen fiel um 9,9 Punkte auf 101,0 Punkte. Volkswirte hatten mit einem Rückgang auf 100,5 Punkte gerechnet. Dies ist der niedrigste Wert seit Februar 2015.

Italien ist in Europa das am härtesten von der Corona-Krise getroffene Land. Es gelten strikte Ausgangsbeschränkungen. Besonders heftig betroffen ist die wirtschaftliche starke Region Lombardei./jsl/stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE MIB Index

  • 16.778,40 EUR
  • -3,81%
27.03.2020, 20:00, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE MIB (472)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE MIB" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten