Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

K+S blickt optimistisch in die Zukunft

Hussam Masri

Der Salz- und Düngerproduzent K+S hat sich ambitionierte mittel- bis langfristigen Ziele gesetzt. Im Rahmen seiner Strategie "Shaping 2030" will der Vorstandsvorsitzende Burkhard Lohr bis 2020 zunächst die Konzernstruktur effizienter gestalten und in den darauffolgenden zehn Jahren das Wachstum in den Fokus rücken. Bis 2030 soll der jährliche Betriebsgewinn drei Mrd. Euro erreichen. Im vergangenen Geschäftsjahr waren es lediglich 577 Mio. Euro, die das schwache Vorjahresergebnis aber immerhin um gut elf Prozent übertrafen. Das bereinigte Nachsteuerergebnis, das auch für die Dividendenzahlung entscheidend ist, kletterte ebenfalls um elf Prozent auf 145 Mio. Euro. Deshalb will K+S die Dividende je Aktie auf der Hauptversammlung im Mai um fünf Cent gegenüber dem Vorjahr auf 0,35 Euro anheben. Analysten loben diesen Schritt und prognostizieren für die kommenden beiden Jahre weiter steigende Dividenden.

Im Geschäftsjahr 2017 profitierte der Konzern von teils steigenden Preisen, einer guten Nachfrage und der neu in Betrieb genommenen Kali-Mine "Bethune" in Kanada. Dort wurde zum Jahresende die Produktionskapazität von zwei Mio. Tonnen jährlich erreicht. Mit 3,6 Mrd. Euro wuchs der Umsatz des MDAX-Unternehmens um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau. Da K+S sein Abwassermanagement verbessert hat und Streitigkeiten in Umweltfragen beilegen konnte, wurden außerdem teure Produktionsausfälle besser vermieden und die Planbarkeit erhöht. Nicht zuletzt diese Fortschritte lassen das Management zuversichtlich auf das laufende Jahr blicken. In der Erwartung steigender Absatzmengen und einer weiteren Preiserholung stellt Burkhard Lohr eine spürbare Umsatzsteigerung sowie einen deutlichen Anstieg beim Betriebsgewinn und beim bereinigten Nachsteuerergebnis in Aussicht.

2,20 Prozent p.a. Festzins, 50 Prozent Teilrückzahlung nach einem Jahr und 15 Prozent endfälliger Puffer nach zwei Jahren

Die DekaBank 2,20 % K+S DuoRendite Aktienanleihe 05/2020 zahlt bereits nach einem Jahr die Hälfte des investierten Nennbetrags unabhängig von der Kursentwicklung der K+S-Aktie zurück. Währenddessen gilt für die gesamte zweijährige Laufzeit ein konstanter Zinssatz in Höhe von 2,20 Prozent p.a., der sich jedoch auf unterschiedliche maßgebliche Nennbeträge bezieht. Bis zur Teilrückzahlung und ersten Zinszahlung am 08.05.2019 wird zunächst der gesamte Nennbetrag von 1.000,00 Euro verzinst. Die zweite und letzte Zinszahlung am 08.05.2020 bezieht sich hingegen auf den verbliebenen maßgeblichen Nennbetrag von 500,00 Euro je Anleihe.

Für die vollständige Rückzahlung der zweiten Hälfte des Nennbetrags wird ein Schlusskurs der K+S-Aktie am Bewertungstag, dem 30.04.2020, auf oder über dem Basispreis gefordert. Dies bedeutet, dass die K+S-Aktie am Bewertungstag bei mindestens 85,00 Prozent des Startwerts, also des Aktienschlusskurses vom 04.05.2018, schließen muss. Eine positive, seitwärts gerichtete oder auch moderat negative Entwicklung der K+S-Aktie ist demnach für die vollständige Rückzahlung ausreichend, sofern der Aktienschlusskurs bei der finalen Bewertung nicht mehr als 15,00 Prozent unter dem Startwert liegt.

Eine Partizipation an eventuell steigenden Notierungen der K+S-Aktie ist ausgeschlossen, da der Anleger nicht mehr als die festen Zinsen und die Rückzahlung des gesamten investierten Nennbetrags erhalten kann. Sollte jedoch der Puffer am Bewertungstag nicht ausreichen und die K+S-Aktie somit unterhalb von 85,00 Prozent des Startwerts schließen, erfolgt die Rückzahlung der zweiten Hälfte des Nennbetrags durch eine Übertragung von K+S-Aktien. In diesem Fall wird zwar ein Aktienkauf zum ermäßigten Niveau von 85,00 Prozent des Startwerts unterstellt, aber gegenüber der zweiten Hälfte des Nennbetrags entsteht ein Verlust. Das Risiko erstreckt sich bis hin zum möglichen Totalverlust der zweiten Nennbetragshälfte, weil eine Wertlosigkeit der übertragenen K+S-Aktien nicht auszuschließen ist.

Ferner unterliegen der gesamte Nennbetrag und die festen Zinszahlungen der DuoRendite Aktienanleihe dem Emittentenrisiko. Demnach würden insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen.

Die DekaBank 2,20 % K+S DuoRendite Aktienanleihe 05/2020 mit der WKN DK0PZS steht vom 16.04.2018 bis zum 04.05.2018* (15:00 Uhr) zur Zeichnung bereit und wird zu 100,50 Prozent des Nennbetrags (1.005,00 Euro je Stück) inklusive eines Ausgabeaufschlags von 0,50 Prozent angeboten.

*Vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung der Zeichnungsfrist.

countImage_5558124135ad872e3477f22288947

 

Scope ZMR AAA

Rating vom 07.03.2017, mehr Informationen unter www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen/scope-zertifikate-management-rating

Doppelt ausgezeichnet: Die DekaBank wurde bei den Scope Awards und den ZertifikateAwards als beste Emittentin für Primärmarkt-Zertifikate ausgezeichnet. Damit wird die Leistungsfähigkeit der DekaBank bei Zeichnungsprodukten erneut von externer Stelle bestätigt. Mehr Informationen: www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen

Hussam Masri verantwortet als Managing Director die Einheit Produktmanagement bei der DekaBank. Er ist in dieser Funktion verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden. Zudem verantwortet er die Product-Sales-Einheit.


Diese Kostendarstellung erfüllt nicht die Anforderungen an einen aufsichtsrechtlich vorgeschriebenen Kostenausweis, den Sie rechtzeitig vor Auftragsausführung erhalten werden. Bei Fragen zu den Kosten wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenberater / Ihre Kundenberaterin.

Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den jeweiligen Wertpapierprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Bedingungen und eventuellen Nachträgen sowie dem ggf. für dieses Finanzinstrument erhältlichen aktuellen Basisinformationsblatt bei der Emittentin, DekaBank Deutsche Girozentrale, kostenlos erhältlich ist oder unter www.dekabank.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden kann. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.

News-Archiv

Stammdaten
Kontakt: DekaBank
Mainzer Landstraße 16
60325 Frankfurt
Deutschland
Telefon: +49 (0)69 7147-0
E-Mail: service@deka.de
Internet: zertifikate.deka.de

Kurs zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT Aktie

  • 14,75 USD
  • -2,18%
21.05.2018, 15:30, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu K+S AKTIENGESELLSCHAFT

K+S AKTIENGESELLSCHAFT auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 24,40 €.
alle Analysen