K+S: Immer weiter steigende Kalipreise bleiben ein Kurstreiber – Aktie setzt nach kurzer Konsolidierung Aufwärtstrend fort

onvista · Uhr (aktualisiert: Uhr)

Die immer weiter steigenden Kalipreise bleiben ein Treiber für die Aktien von K+S, nachdem der Kurs zwischenzeitlich in eine Konsolidierung auf hohem Niveau verfallen war. Nun konnten die Papiere den im August begonnenen Aufwärtstrend wieder aufnehmen. An der Spitze des MDax der mittelgroßen Börsentitel gewannen sie 4 Prozent auf 15,70 Euro. Das jüngste Hoch datiert von Mitte November bei 16,55 Euro.

Analysten Chetan Udeshi von JPMorgan schrieb in einer Sektorstudie von gestiegenen Preisen für Kali im Verlauf des Schlussquartals 2021. Diese seien positiv für K+S und den Kontrahenten Yara . Seit dem vierten Quartal 2020 habe sich der Kalipreis mehr als verdreifacht.

onvista/dpa-AFX

Titelfoto: Travis Wolfe / Shutterstock.com

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision und komfortables Webtrading! Mehr erfahren > > (Anzeige)