Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Kalray wird Gründungs-Premiummitglied bei der Autoware Foundation

BUSINESS WIRE

Neugründung zur Umsetzung von Open-Source-Initiativen auf Grundlage von Collaborative Engineering rund um Autoware und einer beschleunigten Verbreitung des autonomen Fahrens

Kalray (Euronext Growth Paris - ALKAL), Vorreiter bei Prozessoren für neue intelligente Systeme, ist der Autoware Foundation als Premiummitglied beigetreten. Mit der Gründung von Autoware, die am 10. Dezember 2018 offiziell verkündet wurde, wird das Ziel verfolgt, Open-Source-Projekte für Autoware umzusetzen, die Mobilität mit selbstfahrenden Fahrzeugen ermöglichen. Die Autoware Foundation schafft Synergien zwischen der Entwicklung von Unternehmen und wissenschaftlicher Forschung und ermöglicht Technologien für autonomes Fahren für jedermann.

„Wir freuen uns, dass Kalray als Premiummitglied bei der Autoware Foundation vertreten ist. Hocheffiziente Hardwarelösungen zur Unterstützung der Software für autonomes Fahren sind ein entscheidender Faktor für die erfolgreiche Einführung von Autoware auf dem Markt“, sagte Shinpei Kato, Vorstandsmitglied bei Autoware.

Für das autonome Fahren sind eine enorme Rechenleistung, geringer Stromverbrauch und absolut zuverlässige Sicherheit für entscheidende Funktionen wie KI-Verarbeitung, Wahrnehmung der Beschleunigung und Routenplanung erforderlich. Die MPPA-Prozessoren von Kalray erfüllen all diese Voraussetzungen.

„Wir freuen uns, in dieser wichtigen Phase des Wachstums und der Einführung von Standards für das autonome Fahren Gründungsmitglied der Autoware Foundation zu werden“, sagte Eric Baissus, CEO von Kalray. „Der quelloffene Software-Stack von Autoware ist eine der fortschrittlichsten Softwareoptionen, die inzwischen für autonome und intelligente Systeme verfügbar sind. Wir werden mit den anderen Mitgliedern der Stiftung zusammenarbeiten, um diese Softwarelösung zugänglich zu machen, zu erweitern und zu industrialisieren und sie auf der intelligenten MPPA-Prozessorfamilie von Kalray mit einem Optimum an Effizienz laufen zu lassen.“

Die Non-Profit-Organisation Autoware Foundation wurde gegründet, um die Umsetzung von Open-Source-Projekten von Autoware auf Grundlage des Collaborative Engineering beginnend mit Autoware.AI, Autoware.Auto und Autoware.IO zu ermöglichen.

  • Autoware.AI ist das ursprüngliche, von Shinpei Kato an der Universität Nagoya im Jahr 2015 gestartete Projekt. Die quelloffene Lösung für selbstfahrende Fahrzeuge wird inzwischen weltweit von mehr als 100 Unternehmen in über 30 Fahrzeugen eingesetzt.
  • Autoware.Auto ist eine Neukonzeption von Autoware. Basierend auf ROS 2 soll Autoware.Auto unter Anwendung der weltweit besten Softwareentwicklungsmethoden die Industrialisierung von Autoware erleichtern.
  • Autoware.IO setzt den Fokus auf die verschiedenen elektronischen Teilsysteme eines autonomen Fahrzeugs (Sensoren, Kameras, Rechenplattformen)

Shinpei Kato von Tier IV und der Universität Tokio, Jan Becker von Apex.AI und der Universität Stanford und Yang Zhang von Linaro 96Boards und dem KI-Institut der Chinesischen Akademie der Wissenschaften haben gemeinsam den Gründungsvorstand der Autoware Foundation gebildet. Der Vorstand ist für den Betrieb der Autoware Foundation verantwortlich. Kalray wird dem technischen Lenkungsausschuss (Technical Steering Committee) angehören, der sich aus Vertretern der Premiummitglieder zusammensetzt und die technische Ausrichtung der Projekte vorgibt.

Zu den Gründungs-Premiummitgliedern gehören neben Kalray auch Apex.AI, Arm, AutoCore, AutonomouStuff, Huawei, Linaro 96Boards, LG, Parkopedia, StreetDrone, Tier IV, TRI-AD (Toyota Research Institute Advanced Development, Inc) und Velodyne. Die Premiummitglieder werden durch Gründungsmitglieder aus Industrie und Wissenschaft sowie Non-Profit-Organisationen wie eSOL, Intel, Nagoya University, OSRF (Open Source Robotics Foundation), RoboSense, Semi Japan, SiFive und Xilinx unterstützt.

Der intelligente Manycore-Prozessor MPPA von Kalray entspricht von Grund auf den enormen Leistungsanforderungen einiger der derzeit fortschrittlichsten Anwendungen und er hat die Fähigkeit, auf denselben Prozessoren Dutzende kritischer Funktionen parallel auszuführen, die für den Bau intelligenter Systeme erforderlich sind. Zu den Zielanwendungen zählen autonome Fahrzeuge, intelligente Speicher in großen Rechenzentren, Robotik, Verteidigungsanwendungen und Drohnen.

ÜBER KALRAY

Kalray (Euronext Growth Paris — FR0010722819 — ALKAL) ist der Vorreiter im Bereich Prozessoren für neue intelligente Systeme. Als wahrhaft bahnbrechende Technologie sind „intelligente“ Prozessoren künftig imstande, unverzüglich und auf intelligente Weise einen sehr großen Informationsfluss zu analysieren sowie in Echtzeit mit der Umwelt zu interagieren und Entscheidungen zu treffen. Diese intelligenten Prozessoren werden in wachstumsstarken Sektoren umfassend eingesetzt, wie etwa in Netzwerken (intelligenten Rechenzentren) der neuen Generation, autonomen Fahrzeugen, medizinischen Geräten sowie in Drohnen und Robotern. Das Angebot von Kalray umfasst Prozessoren sowie Komplettlösungen (elektronische Platinen und Software). 2008 als Abspaltung von CEA („Commissariat à l'énergie atomique et aux énergies alternatives“, französisches Kommissariat für Atomenergie und alternative Energien) gegründet, bedient Kalray Kunden wie Serverhersteller, Integratoren intelligenter Systeme und Konsumgüterhersteller, einschließlich Fahrzeugherstellern. Weitere Informationen finden Sie unter www.kalrayinc.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20181214005167/de/

INVESTOREN Loic Hamon investors@kalrayinc.com +33 4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication Caroline LESAGE kalray@actus.fr + 33 1 53 67 36 79

ANSPRECHPARTNER FÜR MEDIEN Loic Hamon communication@kalrayinc.com +33 4 76 18 90 71

ACTUS finance & communication Serena BONI sboni@actus.fr + 33 4 72 18 04 92

Skyya Megan Kathman megan@skyya.com +1 (651) 785-3212

Kurs zu KALRAY SA Aktie

  • 16,40 EUR
  • +5,12%
18.01.2019, 17:35, Alternext Paris

onvista Analyzer zu KALRAY SA

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "KALRAY SA" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten