Kaufkurse nutzen!

Klaus Brune

Was für ein Wochenauftakt: Die SAP-Gewinnwarnung schickte den DAX am Montag fast 4% in den Keller. Zwar beruhigten sich die Märkte am Dienstag etwas, aber die Börse reagiert nervös auf die steigenden Corona-Zahlen und die zunehmende Gefahr eines zweiten Lockdowns in Deutschland, der wie im März schwerwiegende Folgen haben würde.

Jetzt ist der Leitindex in knapp zwei Wochen um mehr als 1 000 Punkte nach unten abgesackt. Für Investoren, die lange auf einen Rücksetzer gewartet haben, eine perfekte Einstiegsgelegenheit. Denn bei rd. 12 130 Punkten verläuft die wichtige 200-Tage-Linie und schon bei 12 000 Zählern mit der psychologisch wichtigen Marke eine nächste Unterstützung. An solchen Punkten erfolgt oft die Wende.

Hinzu kommt die Saisonalität: Die Schlussmonate des Jahres liefern Anlegern regelmäßig eine versöhnliche Rally. Statistisch fahren Anleger seit 1988 in drei von vier Jahren um diese Zeit Kursgewinne ein. Diese lagen dann im Schnitt in nur zwei Monaten bei ordentlichen 8,6%. Zusätzliche Unsicherheitsfaktoren wie der Brexit und die US-Wahl werden in den kommenden Wochen zudem verschwinden.

Die Korrektur bietet daher eine gute Kaufgelegenheit, die wir fürs Musterdepot genutzt haben. Bei Symrise und Freenet haben wir unsere Anteile aufgestockt. Denn diese Titel überzeugen uns nach wie vor und sie passen in unser Depot, weil sie ihre Geschäfte nahezu unabhängig von möglichen Corona-Einschränkungen führen. Außerdem sind wir bei der Suche nach neuen Depotkandidaten fündig geworden: Mit Steico nehmen wir einen Baustoffzulieferer auf, der mit Holz auf einen nachwachsenden Rohstoff setzt und ökonomisches sowie ökologisches Handeln perfekt kombiniert. Unsere Kaufliste ist aber noch nicht erschöpft. Wir werden den Markt in den kommenden Tagen nach interessanten Kaufkursen durchforsten.

Jetzt neu: das Experten-Musterdepot der PLATOW Börse

Wussten Sie schon? Das PLATOW Redaktionsteam führt ein exklusives Experten-Musterdepot im my onvista-Bereich. Möchten Sie aktuelle Hintergrundinformationen und die fundierte Einschätzung der PLATOW Redaktion zu spannenden deutschen und internationalen Werten erfahren? Abonnieren Sie dazu einfach das Experten-Musterdepot der PLATOW Börse. Über die eingeblendeten Notizen können Sie für jeden Wert des Musterdepots die neueste Analyse der PLATOW Redaktion aufrufen. Schauen Sie doch gleich mal rein!

Gleich Experten-Musterdepot abonnieren und  immer auf dem Laufenden bleiben!

Hinweis: Die Inhalte der Kolumnen dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Für den Inhalt der Kolumne ist allein der jeweilige Autor verantwortlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
Klaus Brune Klaus Brune Ressortleiter Börse PLATOW Verlag

Klaus Brune leitet seit Juli 2017 das Börsen-Ressort des PLATOW Verlags. Nach einem Studium der Amerikanistik in Frankfurt und Carbondale, lllinois (USA), berichtete er mehr als 20 Jahre auf Deutsch und auf Englisch über die internationalen Finanzmärkte. Bei der News Corp. war er zuletzt als Managing Editor für die deutschsprachige Redaktion von Dow Jones News verantwortlich, zuvor leitete er fast zehn Jahre lang als stellvertretender Redaktionsleiter das Reporternetzwerk des Unternehmens.

Bei der PLATOW Redaktion verantwortet er die beiden Publikationen „PLATOW Börse“ und „PLATOW Emerging Markets“. Im Fokus stehen dabei Aktien, welche sich im Normalfall durch ein bewährtes Geschäftsmodell, eine moderate Bewertung und einen stabilen Newsflow auszeichnen. Als Beimischungen werden auch „Fallen Angels“ mit starkem Kurserholungspotenzial oder kurzfristige Spekulationen mit entsprechend höherem Risiko eingesetzt. Mit seinem Redaktionsteam führt Klaus Brune jährlich mehrere hundert Hintergrundgespräche mit Vorständen und anderen Insidern börsennotierter Gesellschaften.

Mehr über PLATOW Börse erfahren

Kurs zu Symrise Aktie

  • 103,55 EUR
  • -2,81%
23.11.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Symrise

Symrise auf übergewichten gestuft
kaufen
20
halten
29
verkaufen
8
35% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 104,20 €.
alle Analysen zu Symrise

Zugehörige Derivate auf Symrise (3.019)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Symrise" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten