Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Kebekus zufrieden mit Verlauf von Air-Berlin-Insolvenz

dpa-AFX

Online-Auktion

Kebekus zufrieden mit Verlauf von Air-Berlin-Insolvenz

Düsseldorf (dpa) - Fünf Monate nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin sieht der Generalbevollmächtigte der ehemaligen Airline, Frank Kebekus, seine Aufgabe als erfüllt an. «Wir haben am Dienstag daher beim Amtsgericht Charlottenburg beantragt, die Eigenverwaltung aufzuheben», sagte Kebekus der «Wirtschaftswoche».

Damit wechselt die ehemalige Fluggesellschaft nun in ein reguläres Insolvenzverfahren. Kebekus zog ein positives Fazit des bisherigen Verlaufs: «Teile des Konzerns wurden verkauft, viele Mitarbeiter haben in der Folge neue Jobs gefunden», sagte er. «Die Insolvenz von Air Berlin ist eines der komplexesten Verfahren, die es in Deutschland bislang gab.»

Derweil versuchen die Verantwortlichen alles, um die Insolvenzmasse für die Gläubiger zu vergrößern: Seit wenigen Tagen läuft eine Online-Auktion, bei der etwa für Schoko-Herzen und Ledersitze aus den Maschinen bereits Tausende Gebote abgegeben wurden. Nach Angaben des Hamburger Auktionshauses Wilhelm Dechow lag die Zahl am Mittwoch bei rund 8900. «Es hat keine Sekunden gedauert, bis die ersten Gebote eingetrudelt sind», sagte Geschäftsführer Jan Bröker der Deutschen Presse-Agentur. «Seitdem sind die Preise mächtig in die Höhe gegangen.»

Die Auktion, bei der auch Flugzeugmodelle und Servierwagen unter den Hammer kommen, läuft seit Montag und endet am 1. Februar. Selbst für Kaffeebecher mit Air-Berlin-Logo würden derzeit bis zu 100 Euro geboten, sagte Bröker.

Und beim Inventar soll es nicht bleiben: Geht es nach Insolvenzverwalter Lucas Flöther, soll demnächst auch der Verkauf der Markenrechte sowie Hunderter Internetadressen beginnen. «Schriftzug und Logo von Air Berlin sind extrem bekannt und beliebt bei den Kunden, daher hoffen wir auf einen ordentlichen Preis», sagte Flöther der «Wirtschaftswoche». Erste Interessenten hätten sich bereits gemeldet.

Die hoch verschuldete Air Berlin hatte ihren Flugbetrieb am 27. Oktober eingestellt. Der Düsseldorfer Flughafen war neben Berlin eines der wichtigsten Drehkreuze der Airline.

Infos und Anmeldung Air-Berlin-Auktion

Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
dpa-AFX Geschäftsführer und Gründer immocation.de

Marco Lücke begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere im Vertrieb zweier IT-Konzerne, wurde mit 28 Jahren Vertriebsleiter und entdeckte früh seine Leidenschaft, Dinge zu vereinfachen und sie vielen Menschen zugänglich zu machen.

Ihm wurde zu dieser Zeit klar, dass finanzielle Absicherung und Vermögensaufbau nur erfolgreich sein kann, wenn man sich selbst darum kümmert. Er arbeitete sich intensiv in das Thema Immobilien als Kapitalanlage ein. Parallel zu seinem Job begann er zusammen mit Stefan Loibl, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen und verfasste das Buch "immocation: Die Do-it-yourself-Rente." Eine Gebrauchsanleitung dafür, wie private Anleger sich mit dem Kauf kleiner vermieteter Wohnungen ihre eigene Rente erschaffen können.

Anfang 2017 entstand so www.immocation.de. Eine Plattform mit vielen kostenlosen Videos, Tools und Kursen. So, dass Einsteiger lernen, passende Immobilien selbst zu finden, zu bewerten, zu finanzieren und erfolgreich als Kapitalanlage zu nutzen.

Stefan Loibl begann nach seinem Diplom in Wirtschaftsinformatik eine Karriere als Finanz-Controller und wurde mit 29 Jahren Finanzleiter bei einem Konzern in der Bau-Branche. Er entwickelte eine ausgeprägte Leidenschaft für Zahlen, Geldanlage und finanzielle Präzision.

Genau diese Leidenschaft half ihm, als er gemeinsam mit Marco Lücke begann, Immobilien als Kapitalanlage zu kaufen. Während dieser Zeit entwickelte er für den Ankauf von Immobilien auch ein Kalkulationstool, das mittlerweile eines der meist genutzten Werkzeuge für private Anleger ist.

Anfang 2017 gründeten die beiden immocation.de. Bereits tausende Kunden finden hier wertvolles Wissen und die passenden Werkzeuge, um eine Wohnung als funktionierende Kapitalanlage zu kaufen.

Kurs zu Air Berlin Aktie

  • 0,03 EUR
  • 0,00%
21.05.2018, 20:01, Tradegate

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 13.077,72 Pkt.-0,28%
CitiFirst Blog

onvista Analyzer zu Air Berlin

Air Berlin auf halten gestuft
kaufen
0
halten
1
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 25,00 €.
alle Analysen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Air Berlin" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten