Keine Ersparnisse mit 40? Diese Aktien könnten dir helfen, noch reich in den Ruhestand zu gehen

Fool.de
Keine Ersparnisse mit 40? Diese Aktien könnten dir helfen, noch reich in den Ruhestand zu gehen
Älteres Paar beim Strandurlaub Rente Million

Hast du mit 40 noch kaum oder gar keine Ersparnisse? Falls dem so ist, kannst du eine wichtige Key-Message schon zum jetzigen Zeitpunkt mitnehmen: Ein reicher Ruhestand ist noch immer möglich.

Schließlich hast du insgesamt noch knapp zweieinhalb Jahrzehnte Zeit, in denen du sparen und investieren kannst. Ein sehr solides Zeitfenster für den eigenen Vermögensaufbau. Auch wenn du möglicherweise bereits einige wertvolle Jahre verschenkt hast.

Trotzdem: Es gilt, den Blick nach vorne zu richten. Werfen wir heute einen Blick darauf, warum die Dividendenaktien von Fresenius und W. P. Carey dir helfen können, noch reich in den Ruhestand zu gehen. Beziehungsweise, was du dabei beachten solltest.

Fresenius-Aktie: 2,5 Jahrzehnte Dividendenwachstum?

Eine erste Aktie, die dir dabei behilflich sein kann, reich in den Ruhestand zu gehen, könnte die von Fresenius sein. Heute soll es dabei allerdings nicht um die allgemein günstige, fundamentale Bewertung gehen. Nein, sondern lediglich um ein Merkmal des DAX-Dividendenaristokraten: Das Wachstum der Dividende.

Fresenius hat wirklich einen bemerkenswerten 27-jährigen Lauf mit stets jährlich höheren Dividenden hinter sich, wobei das Ausschüttungsverhältnis jetzt mit rund 25 % noch immer vergleichsweise gering ist. Dafür kommt die Fresenius-Aktie gemessen an einer zuletzt ausgezahlten Dividende von 0,84 Euro und einem aktuellen Aktienkurs von 37,82 Euro (30.11.2020, maßgeblich für alle aktuellen Kurse und Kennzahlen) auf eine Dividendenrendite von 2,22 %.

Sollte das starke Dividendenwachstum allerdings anhalten, könnten in einem Zeitraum von ca. zweieinhalb Jahrzehnten bedeutend höhere Dividendenrenditen lauern. Die Fresenius-Aktie hat in den letzten zehn Jahren die Ausschüttungssumme je Aktie mehr als verdreifacht. Selbst wenn das etwas moderatere Dividendenwachstum von lediglich 5 % ca. pro Jahr anhielte, würde sich die Dividendenrendite in zweieinhalb Jahrzehnten merklich erhöhen. Ein solcher Zeitraum ist schließlich alles andere als kurz.

W. P. Carey: Künstliches Dividendenwachstum!

Hinter der Aktie von W. P. Carey steckt hingegen ein Fast-Dividendenaristokrat, der inzwischen auf 22 Jahre konsequenter Dividendenerhöhungen kommt. Derzeit werden 1,044 US-Dollar pro Quartal an die Investoren ausbezahlt, die bei einem aktuellen Aktienkurs von 69,89 US-Dollar einer Dividendenrendite von 5,97 % entsprechen würden.

Allerdings ist es nicht nur die hohe Dividendenrendite, die bei W. P. Carey attraktiv ist. Nein, sondern der hohe Wert gepaart mit dem künstlichen Dividendenwachstum. Wer stets die Dividenden reinvestiert, wird über zweieinhalb Jahrzehnte bedeutend höhere Ausschüttungsrenditen erhalten können. Auch das erhöht schließlich das passive Einkommen auf Basis der initialen Investition.

W. P. Carey bietet außerdem ein natürliches Dividendenwachstum, das jedoch eher zu vernachlässigen ist. Wenn wir die letzten vier Erhöhungsschritte der vergangenen zwölf Monate aufsummieren, so beläuft sich das natürliche Dividendenwachstum auf knapp unter 1 %. Aber trotzdem: Auch das führt über zweieinhalb Jahrzehnte möglicherweise zu moderat steigenden Ausschüttungen je Aktie.

Mit 40 nix gespart? 2 attraktive Optionen!

Wenn du mit 40 daher noch nichts für deinen Ruhestand gespart hast, besitzt du noch genügend Zeit, um vieles zu retten. Trotzdem solltest du keine weitere Zeit mehr verlieren, bevor es irgendwann doch knapp wird. Mit Fresenius und W. P. Carey könntest du auf attraktive, zuverlässige Dividendenaktien setzen, die dir wachsende Dividendeneinkünfte ermöglichen.

Wobei es in dem einen Fall organisches Dividendenwachstum ist, in dem anderen hingegen mithilfe von Reinvestitionen, die ein künstliches Ausschüttungswachstum erzeugen. Wie auch immer: Mit beiden Schritten kannst du grundsätzlich die zweieinhalb Jahrzehnte nutzen, um das Beste aus deinen Einsätzen herauszukitzeln.

The post Keine Ersparnisse mit 40? Diese Aktien könnten dir helfen, noch reich in den Ruhestand zu gehen appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub - Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Fresenius und W. P. Carey. The Motley Fool empfiehlt Fresenius.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Kurs zu W. P. CAREY Aktie

  • 66,91 USD
  • -0,49%
19.01.2021, 22:10, NYSE

onvista Analyzer zu W. P. CAREY

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "W. P. CAREY" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten