Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Kölner OB-Kandidatin bei Messerangriff schwer verletzt

Reuters

Berlin (Reuters) - Die unabhängige Kandidatin für die Kölner Oberbürgermeister-Wahl, Henriette Reker, ist am Samstag bei einem Messerangriff schwer verletzt worden.

Der Täter habe ihr am CDU-Infostand auf einem Wochenmarkt im Stadtteil Braunsfeld in den Hals gestochen, teilte die Polizei mit. Vier Personen seien verletzt worden, als sie den Täter überwältigen wollten. Einer von ihnen erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Täter sei festgenommen worden.

Die "Rheinische Post" berichtete auf ihrer Internet-Seite, bei dem Messerstecher handele es sich womöglich um einen psychisch kranken Menschen. Das Blatt zitierte den Kölner CDU-Chef Bernd Petelkau, der die Attacke miterlebte, der Täter sei nach dem Angriff ruhig stehen geblieben und habe gesagt: "Ich musste es tun. Ich schütze euch alle." Er habe sich ohne Widerstand von der Polizei festnehmen lassen. Der Mann sei gut 40 Jahre alt und offenbar deutscher Herkunft.

In Köln wird am Sonntag ein neues Stadtoberhaupt gewählt. Reker ist parteilos, wird aber von der CDU, FDP und Grünen unterstützt. Zur eigentlich im September geplanten Wahl kommt es erst jetzt, da die ursprünglichen Stimmzettel unzulässig waren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 12.409,40 EUR
  • +0,46%
21.09.2018, 23:45, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (187.587)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten