Kreise: Uber verhandelt über Kauf von US-Essenslieferdienst Postmates

dpa-AFX

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der US-Fahrdienstleister Uber drängt auch nach dem Scheitern der Übernahme von Grubhub weiter in den Markt für Essensauslieferungen. Uber führe mit dem Essenslieferanten Postmates Übernahmegespräche, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Sache vertraute Personen. Postmates prüfe aber auch andere Optionen wie einen Börsengang aus eigener Kraft. Zuvor hatte bereits das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider berichtet, dass Postmates in den Gesprächen mit rund 2,6 Milliarden US-Dollar (rund 2,3 Milliarden Euro) bewertet werde.

Uber will schon länger im Geschäft mit Essensauslieferungen expandieren, in dem es selbst mit seiner Tochter Uber Eats aktiv ist, und damit auch von dem durch die Corona-Krise gewachsenen Ordervolumen profitieren. Zuletzt musste der Konzern allerdings einen Rückschlag hinnehmen: Anfang Juni hatte der europäische Rivale Just Eat Takeaway.com Uber beim Kauf von Grubhub ausgestochen.

Mit der Expansion würde Uber auch die Abhängigkeit vom eigentlichen Geschäft verringern, nachdem die Corona-Pandemie das Kerngeschäft mit Fahrdienstleistungen schwer getroffen hatte. In den vergangenen Monaten hatte Uber rund ein Viertel seiner Belegschaft entlassen und Nebengeschäfte abgestoßen./ssc/knd/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Uber Aktie

  • 33,14 USD
  • -0,03%
10.07.2020, 22:10, NYSE

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Uber

Uber auf übergewichten gestuft
kaufen
1
halten
0
verkaufen
0
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 29,65 €.
alle Analysen zu Uber
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Uber (1.914)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Uber" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten