Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Krupp-Stiftung - Keine Sonderdividende von Thyssenkrupp gefordert

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die Krupp-Stiftung hat Spekulationen über Forderungen nach einer Sonderdividende von Thyssenkrupp zurückgewiesen.

Krupp-Stiftung - Keine Sonderdividende von Thyssenkrupp gefordert

"Zu keinem Zeitpunkt hat die Stiftung eine Sonderdividende gefordert," erklärte der mit 21 Prozent größte Anteilseigner des Mischkonzerns am Donnerstag. Bislang hatte sich die Stiftung mit einer klaren Aussage zu den Spekulationen zurückgehalten. In der vergangenen Woche hatte bereits der schwedische Finanzinvestor und Thyssenkrupp-Großaktionär Cevian Medienberichte dementiert, wonach es solche Forderungen gegeben habe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ThyssenKrupp Aktie

  • 13,22 EUR
  • +1,73%
21.10.2019, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu ThyssenKrupp

ThyssenKrupp auf übergewichten gestuft
kaufen
20
halten
32
verkaufen
6
34% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 13,24 €.
alle Analysen zu ThyssenKrupp
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf ThyssenKrupp (16.153)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "ThyssenKrupp" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten