Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Kryptowährungen unter Druck: Verbietet Trump Bitcoin bei einem Preis von 100.000 Dollar? – Frankreich: „Wollen Facebooks Libra in Europa nicht genehmigen“

onvista

Um den Bitcoin ist es in letzter Zeit wieder ruhiger geworden, der Preis pendelt weiterhin in einem (für Kryptoverhältnisse) engen Radius um die Marke von 10.000 Dollar herum.

Kryptowährungen unter Druck: Verbietet Trump Bitcoin bei einem Preis von 100.000 Dollar? – Frankreich: „Wollen Facebooks Libra in Europa nicht genehmigen“

Tom Lee, Analyst und Mitbegründer von Fundstrat Global Advisors, hat jedoch angesichts des jüngsten US-Verbots von E-Zigaretten eine These über ein mögliches Verbot von Bitcoin bei einem bestimmten Preis in den Raum gestellt.

Laut einer Erklärung am Mittwoch wollen die US-Regierung und die Food and Drug Administration (FDA) E-Zigaretten in den USA verbieten. Ab sofort sind aromatisierte E-Zigaretten nicht mehr legal erhältlich und müssen innerhalb von 30 Tagen aus dem US-Markt zurückgezogen werden.

Dies zeige laut Lee die Macht der Regierung, einen Markt quasi über Nacht auszulöschen. „Es ist zwar kein verwandtes Thema (zu Kryptowährungen), zeigt aber, dass das Weiße Haus eine„ Anordnung der Exekutive “erlassen kann, mit der alles verboten wird. Und könnte sogar Bitcoin verbieten “, schrieb er. „Ich erwarte es nicht. Aber mit dem gegenwärtigen Weißen Haus gibt es nichts, was außerhalb der Grenzen oder der Vorstellung liegt.“

Aus seiner Sicht sei ein weiterer Anstieg des Bitcoin-Preises ein möglicher Trigger für ein Verbot. Trump hätte bereits bei einem Preis von 10.000 Dollar seinen Unmut über Bitcoin via Twitter geäußert, beispielsweise bei einer Verzehnfachung des Preises könnte ein Verbot daher wesentlich näher rücken.

Frankreich will Facebooks Libra nicht auf europäischem Boden haben

Zuletzt wurde bekannt, dass Facebooks Kryptowährungs-Projekt Libra eine Währungslizenz in der Schweiz anstrebt. Der Widerstand der US-Regulierungsbehörden, der Facebook seit der Bekanntmachung der Pläne im Sommer entgegenkommt, ist groß. Darin liegt sicher einer der Gründe für die Auswahl der generell in diesem Bereich etwas offener eingestellten Schweiz als Standort der Libra-Association.

Lesen Sie auch: Libra will sich Lizenz von der Finma holen – Umgeht man jetzt einfach die US-Behörden? Sind die Chancen ind er Schweiz besser?

Der Gegenwind kommt allerdings nicht nur von Seiten der USA, sondern diverse Politiker und Notenbanker, sowie Stimmen aus Regulierungsbehörden haben ihre Bedenken hinsichtlich der Kryptowährung Libra und ihrer potenziellen Gefährdung für das globale Finanzsystem geäußert. Starker Widerstand kommt auch erneut aus Frankreich.

Bei einer OECD-Konferenz in Paris am Donnerstag sagte der französische Finanzminister Bruno Le Maire, Libra würde die Souveränität der Regierungen gefährden. „Alle diese Bedenken in Bezug auf Libra sind ernst. Deshalb möchte ich dies mit großer Klarheit sagen: Unter diesen Umständen können wir die Entwicklung der Kryptowährung auf europäischem Boden nicht genehmigen.“, Sagte Le Maire nach einer Übersetzung von CNBC. Neben Bedenken, dass die Kryptowährung die Souveränität der Währungen anderer Nationen untergraben könnte, hat er bereits in der Vergangenheit Probleme mit Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung hervorgehoben.

Mit dem jüngsten Alleingang einer nationalen Digitalsteuer von 3 Prozent für große Online-Unternehmen wie die US-FAANGs hat Frankreich bei der Regulierung großer Technologieunternehmen in Europa die führende Rolle übernommen.

Lesen Sie auch: Analyst: Solange muss man Bitcoin durchschnittlich halten, um 100% Gewinn zu machen

onvista-Redaktion

Titelfoto: Wit Olzewski / Shutterstock.com

– Anzeige –

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, analysieren wir 3 Dividenden ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CAC 40 Index

  • 5.690,78 Pkt.
  • +0,56%
20.09.2019, 18:05, Euronext Indices

Zugehörige Derivate auf CAC 40 (3.719)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "CAC 40" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "CAC 40" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten