Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Kutzers Zwischenruf: Aktien + Gold = Die beste mobile Mischung

Hermann Kutzer

Die vielbeschworene Volatilität ist da (und wird wohl auch bleiben) - das erschwert dem Anleger zusätzlich zur großen Unsicherheit im Umfeld, gelassen zu bleiben und klaren Kopf zu behalten. Früher habe ich wiederholt meine Dreierformel als Basis für ein erfolgversprechendes Portfolio propagiert: Aktien + Immobilien + Gold. Heute streiche ich die Immobilien, obwohl eine Investition in Haus und Grund seit Jahren besonders starke Wertsteigerungen verspricht. Deshalb mag die Überschrift manchem wie eine Provokation vorkommen. Aber wegen der zunehmenden (und mit ihren Risiken nicht absehbaren) politischen Einflüsse halte ich eine längerfristige Konzentration auf Aktien und Gold als Anlageschwerpunkte für sinnvoll. Hauptgrund: Beide Anlageklassen umfassen mobile Produkte - da kommt man schnell rein und raus, anders als bei der Im-Mobilie.

Das heißt aber nicht, man sollte hier jede Bewegung zu Käufen oder Verkäufen nutzen (es sei denn, aus dem Anleger wird ein Trader). Ich warne vor Über-Mut und Hoch-Mut, sondern empfehle eine ordentliche Portion De-Mut. Kursschwankungen sind keine Fehlentwicklung, sondern Element des börslichen Marktsystems, somit ganz natürliche Bewegungen der Preise. Demut bedeutet hier die Bereitschaft, das Geschehen hinzunehmen und geduldig zu ertragen.

Das fällt auch Profis schwer, wie die Stimmungsanalysten an der Börse Frankfurt in ihrem neuen Wochenbericht feststellen, denn sie glauben schon wieder ein Übermaß an Optimismus zu erkennen. Und so heißt es im Ausblick: Die neuen Optimisten werden dem Dax wahrscheinlich nicht lange die Treue halten. Denn Schnäppchenjäger hoffen auf schnelle Gewinne, die wahrscheinlich noch vor der 12.000er Marke (im Mittel ca. bei 11.900 Zählern) realisiert werden dürften. Dies gilt umso mehr, sofern die Engagements der Käufer auf dem Weg des Dax nach unten zu früh eingegangen wurden und sich nun unter Wasser befinden. Abschließend als Warnung: “Für den Dax bedeutet der Optimismus der institutionellen Anleger jedenfalls eine nicht zu unterschätzende Belastung.“

Knock-Outs zum Goldpreis

In beiden Richtungen mit festem Hebel Goldpreis handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Goldpreis-Rohstoff wird steigen
Goldpreis-Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels

Demut und Geduld passen gut zusammen. Ähnliches gilt für Aktien und Gold als Portfolioschwerpunkte. Dick unterstreichen möchte ich die These eines internationalen Fondsmanagers: Aktien bleiben eine wichtige, diversifizierende Komponente in Anlegerportfolios.

Hinweis: Die Inhalte der Kolumnen dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Für den Inhalt der Kolumne ist allein der jeweilige Autor verantwortlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
Hermann Kutzer Hermann Kutzer Freier Wirtschaftsjournalist, Finanzmarkt-Kommentator

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 50 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

KUTZER LIVE-TV

Kurs zu Goldpreis Rohstoff

  • 1.493,64 USD
  • -0,55%
22.08.2019, 14:03, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Goldpreis (Spo... (25.091)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Goldpreis" wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Goldpreis"-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten