Kutzers Zwischenruf: Aus weichen Börsenfaktoren müssen harte Fakten werden

Hermann Kutzer

Sind wir ehrlich: Oft sind Börsentendenzen nicht voll überzeugend zu begründen. Oder es gibt unterschiedliche Argumente. Häufig kommen mehrere Einflüsse zusammen und zeigen Wirkung. Wer sich allein auf harte Wirtschaftsfakten beschränkt (was eigentlich logisch klingt), kommt in seiner Markteinschätzung nicht weit. Deshalb diskutieren Profis gerade jetzt, da es um die Strategien für das neue Jahr geht, auch die weichen Faktoren. 

Hoffnung, Psychologie & Herdentrieb bei der Geldanlage nennt man die „Animal Spirits“ (eine Bezeichnung der Nobelpreisträger Akerlof und Shiller). John Maynard Keynes formulierte dazu einmal: „Abgesehen von der Instabilität, die aufgrund von Spekulation entsteht, ergibt sich Instabilität auch aus der menschlichen Natur, aufgrund der ein großer Teil unserer positiven Aktivitäten, seien sie moralischer oder hedonistischer oder wirtschaftlicher Art, eher von spontanem Optimismus als von mathematischen Kalkulationen abhängt. Wie wichtig die Animal Spirits sein können, haben gerade die zurückliegenden Wochen gezeigt. Denn die prägnanten Bewegungen an den Kapitalmärkten lassen sich nur schwer durch eine nüchtern-rationale Analyse von Fundamentaldaten begreifen. 

Diesen Zusammenhang sehen die Strategen von Allianz Global Investors auch beim Blick nach vorn - die Hoffnung nämlich, dass die Animal Spirits  der Kapitalmärkte auch für eine nachhaltige Konjunkturbelebung sorgen und zu den Unternehmenslenkern durchdringen. Hier haben die politischen Unsicherheiten nämlich über die letzten Quartale Bremsspuren bei Investitionen, Lagerhaltung und Preissetzungsspielräumen hinterlassen. Das bedeutet letztlich auch geringeres Gewinnwachstum. Empfehlenswert ist deshalb, ab jetzt möglichst genau zu beobachten, ob die optimistischere Stimmung am Kapitalmarkt auf den Unternehmenssektor abstrahlt. Dass Aktienmärkte in Hoffnung auf Verbesserung steigen bevor fundamentale Daten dies schwarz auf weiß belegen, ist kein neues Phänomen. Oft genug haben Aktienanleger ein gutes Gespür für zukünftige Verbesserungen des Umfelds bewiesen. Gilt dies auch vor dem Jahreswechsel 2019/2020? 

Knock-Outs zur Allianz Aktie

Kurserwartung
Allianz-Aktie wird steigen
Allianz-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Wem das zu kompliziert erscheint, kann zumindest für grundsätzliche Entscheidungen eine kompakte Variante der weichen Einflüsse praktizieren, die sich nach meinen Erfahrungen (auch an anderer Stelle) gut bewährt hat: Wichtige Schritte nur dann unternehmen, wenn Kopf und Bauch es für richtig halten, also beide Quellen! Denn das „und“ ist ausschlaggebend. Verstand und Bauchgefühl sollten gleichermaßen befragt werden. Und wenn nur einer von beiden ernsthaft zweifelt oder sogar warnt, sollte man es sein lassen. 

Hinweis: Die Inhalte der Kolumnen dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Für den Inhalt der Kolumne ist allein der jeweilige Autor verantwortlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
Hermann Kutzer Hermann Kutzer Freier Wirtschaftsjournalist, Finanzmarkt-Kommentator

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 50 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

KUTZER LIVE-TV

Kurs zu Allianz Aktie

  • 232,00 EUR
  • +0,32%
17.02.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Allianz

Allianz auf übergewichten gestuft
kaufen
28
halten
12
verkaufen
5
62% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 232,05 €.
alle Analysen zu Allianz
Alle Kolumnen von Hermann Kutzer
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Allianz (18.364)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten