Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Kutzers Zwischenruf: Kurzfristige Warnung, aber langfristiges Plädoyer für die Aktienanlage

Hermann Kutzer

Und jetzt? Auch nach den gestrigen Äußerungen des Fed-Chefs wissen wir nicht viel mehr. Immerhin sehen sich die Börsenbullen durch Powell bestätigt, denn eine Zinssenkung in Amerika ist offenbar nur eine Zeitfrage, kommt vielleicht schon Ende Juli. Das wäre aber kein gutes Zeugnis für die US-Konjunktur! Dazu gibt es heute aus Frankfurt ein weiteres Signal. Und wenn das kein Fehlsignal ist (wenn!), sollten sich kurzfristig anlegende Aktienfans bessere warm anziehen.

Grund: Die Hoffnungen auf einen schnellen Rebound der Konjunktur sind spätestens mit den Juli-Daten des Sentix-Konjunkturindex zunächst gestorben. Dazu schreiben die Sentix-Verhaltensforscher: „Vor allem die Werte für Deutschland sind besorgniserregend und lassen eine Rezession erwarten. Die Aktien sind dieser Konjunktur zinsbedingt weit vorausgeeilt. Dies macht eine Korrektur / Konsolidierung aus Makrogründen wahrscheinlich.“ Die Sentix-Konjunkturindizes werden jeweils am ersten Freitag eines Monats unter rund 1.000 institutionellen und privaten Anlegern erhoben und gelten als konjunkturelle Frühindikatoren.

Davon gibt es international aber viele und es zeigt sich immer wieder, dass sich die Stimmungslage unter den Finanzmarktteilnehmern rasch ändern kann - rascher als man das früher (vor der Digitalisierung) gewohnt war. Warnungen also ernst nehmen, geschätzte Anleger, aber nicht gleich in Panik verfallen!

Inzwischen gibt es auch neue Zahlen zum „Falschsparen“ der Deutschen: Sie haben allein im ersten Halbjahr dieses Jahres 15,9 Milliarden Euro an Wertverlust erlitten. Der Grund sind niedrige Zinsen, die deutlich unter der Inflationsrate liegen. Im zweiten Quartal des Jahres betrug der durchschnittliche Einlagenzins gerade einmal 0,16 Prozent; die Inflation lag im selben Zeitraum bei 1,71 Prozent. Daraus ergibt sich ein Realzins von minus 1,55 Prozent. Zu diesen Ergebnissen kommt der aktuelle Comdirect-Realzins-Radar, der quartalsweise ermittelt wird. Ich unterstreiche deshalb den Appell der Bank: Es ist allerhöchste Zeit, das eigene Sparverhalten zu überdenken und stärker auf Wertpapiere für den langfristigen Vermögensaufbau zu setzen. Klar, dass damit Aktien gemeint sind.

Hinweis: Die Inhalte der Kolumnen dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder. Für den Inhalt der Kolumne ist allein der jeweilige Autor verantwortlich.
Das könnte Sie auch interessieren
Expertenprofil
Hermann Kutzer Hermann Kutzer Freier Wirtschaftsjournalist, Finanzmarkt-Kommentator

Hermann Kutzer ist der dienstälteste journalistische Finanzmarktbeobachter in Deutschland: Seit mittlerweile 50 Jahren beobachtet er die nationalen Börsen und internationalen Wertpapier- und Rohstoffmärkte. Davon war er gut drei Jahrzehnte lang für die Verlagsgruppe Handelsblatt tätig, zuletzt als Chefredakteur des Monatsmagazins „DMEuro“.

Seit 2007 bietet der Routinier seine Erfahrung freiberuflich an: Analysen und Kolumnen, TV-Kommentare, Vorträge, Moderationen und Kommunikationsberatung. Nach seinem Hörbuch „Verstehen Sie Börse!“ (Finanzbuch Verlag, 2008) erschien im Frühjahr 2012 als Kutzers Manifest im Börsenbuchverlag „Vom Raubtierkapitalismus zur Planwirtschaft?“ Zu seinem umfangreichen Web-Auftritt gehört seit einiger Zeit „Kutzers Marktplatz“ mit Beiträgen über die unterschiedlichsten Anlagemöglichkeiten. Außerdem ist im Frühjahr 2013 der neue Internet-Kanal KUTZER-TV auf Sendung gegangen.

Der Journalist und Publizist engagiert sich seit Jahrzehnten für die privaten Anleger und in diesem Zusammenhang für die Weiterentwicklung der Aktienkultur. Er betrachtet es als seine vorrangige Aufgabe, die Vermittlung von Wissen über die Zusammenhänge des Sparens und Anlegens zu unterstützen. Dabei ist der „Marktmensch“ ein bekennender Marktwirtschaftler, der mit großer Skepsis die zunehmende Regulierung der Märkte durch die Politik auf nationaler und europäischer Ebene betrachtet.

KUTZER LIVE-TV

Kurs zu Comdirect Aktie

  • 9,25 EUR
  • -1,06%
18.07.2019, 17:36, Xetra

onvista Analyzer zu Comdirect

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf Comdirect (58)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten