Leichte Gewinne nach der FED-Sitzung im DAX

Lang & Schwarz

Ruhe nach der FED, weiterer Quartalszahlen aus den USA und Deutschland

Der DAX notierte vorbörslich nahezu unverändert. Was geschah bei der FED-Sitzung konkret am gestrigen Abend? Darüber sprach Andreas Bernstein im Livestream am Morgen ausführlich und ging dabei auf die Chancen der Oberseite im DAX ein.

Später konnte der DAX seine Aufholphase von gestern ausdehnen und heute erstmals wieder über 15.600 Punkten notieren. Damit ist nach dem FED-Tag ein weiterer Aufschlag zu sehen, der die Verluste vom Wochenstart nun wieder beinahe revidiert hat. Auch Quartalszahlen von US-Unternehmen war ein Thema im Interview mit Ingmar Königshofen am Mittag:

Er stellte zudem einige Quartalszahlen von großen Unternehmen vor, die wir hier noch einmal erwähnen.

McDonalds hat die Pandemie gut überstanden und Gewinne gesteigert. Ebenso Starbucks, wobei hier der steigende Kaffeepreis und das gedämpfte Wachstum in China ein wenig die Stimmung trübte.

Auch Boeing kann wieder Gewinne vermelden, was in den letzten Quartalen nicht möglich war und die Analysten positiv überraschte. Das Unternehmen ist eine Wette auf das Re-Opening in vielen Sektoren der Wirtschaft, vor allem aber beim Tourismus.

Spotify konnte ebenfalls bei den Quartalszahlen zulegen, aber enttäuschte beim Nutzerwachstum. Muss sich das Unternehmen neu erfinden?

Wirtschaftsdaten aus den Volkswirtschaften waren eher durchmischt. Die Arbeitslosenquote sank im Juli 2021 um 0,1 Prozentpunkte auf 5,6 Prozent gegenüber dem Vormonat. Dies ist aber erwartet gewesen. Der Verbraucherpreisindex in Deutschland stieg im Juli dagegen um 0,9% - erwartet waren 0,5%. Das entspricht einer Inflationsrate von 3 Prozent.

Das Bruttoinlandsprodukt in den USA stieg um 6,5% im zweiten Quartal 2021 im Vergleich zum Vorquartal. Volkswirte hatten mit 8,5% gerechnet. Die Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung in den USA fielen letzte Woche auf 400.000 – erwartet waren 380.000.

Der Dax erreichte mit einer positiven Wall Street und einem neuem Rekord im Dow Jones am Nachmittag ein Wochenhoch von 15.659,22 Punkten und schloss damit die Kurslücke vom Dienstag. Folgende Daten sind verzeichnet worden:

Eröffnung15.608,82
Tageshoch15.659,22
Tagestief15.563,65
Vortageskurs15.570,36
Schlusskurs15.540,47

Dabei schwankte der Markt um knapp 100 Punkte. Diese Seitwärtsphase vom Nachmittag sieht man hier noch einmal deutlich:

2021-07-29-dax-intraday.jpg

Wie skizzierte sich das Gesamtbild innerhalb der 30 DAX-Aktien?

Blick auf die DAX-Werte

Deutsche Bank war heute der Topperformer im Dax. Die Aktie hat von den guten Geschäftszahlen im zweiten Quartal und dem Anstieg der Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen profitiert.

Daimler gehörte auch zu den Gewinnern, weil der Luxushersteller auch mit guten Verkaufszahlen aufwarten konnte. Infineon gewann 2,5%, weil es von der  starken Nachfrage nach Chips profitiert.

Ebenfalls positiv wurde am Handelsende der Kurs des Volkswagen-Konzern taxiert. Er hob nach einem Rekordergebnis im ersten Halbjahr den Ausblick für 2021 an. Dies wurde durch die starke finanzielle Performance bei den Premiummarken und Financial Services getrieben. Damit konnte auch die Eingliederung von Europcar für 2,5 Milliarden Euro gestemmt werden, dessen Zusage gestern Abend erfolgte.

Auch Airbus konnte mit guten Geschäftszahlen für das erste Halbjahr aufwarten. Der Umsatz stieg um 30% auf 24,74 Mrd. Euro im Vergleich zur Vorjahresperiode. Der operative Gewinn betrug 2,72 Mrd. Euro im Vergleich zu einem Verlust von 1,56 Mrd. Euro. Für das Geschäftsjahr 2021 erwartet der Flugzeughersteller einen operativen Gewinn von vier Mrd. Euro.

Deutsche Wohnen verlor aufgrund der geplatzten Immobilienfusion mit Vonovia 0,67%

Alle Tops und Flops sehen Sie in dieser Übersicht:

2021-07-29-dax-mittelfrist.jpg

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

Mittelfristiges DAX-Chartbild

Seit April 2021 handelt der DAX nun in einer Seitwärtsrange zwischen 14.800 und 15.800. Das Handelsvolumen ist urlaubsbedingt nicht hoch und saisonal ist der August auch nicht stark. Anleger dürften zum Wochenausklang am Freitag ebenfalls keine großen Sprünge erwarten.

So skizzierte sich der Tageschart heute:

2021-07-29-dax-mittelfristchart.jpg

Schalten Sie daher auch morgen wieder auf dem youtube-Kanal der LS-Exchange ein und folgen Sie uns ebenfalls auf Facebook, Twitter und Instagram. Zum Mittag wird es wieder ein Interview mit einem Händler geben.

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Zugehörige Wertpapiere: e Gewinne nach der FED-Sitzung im DAX

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Kontakt: Lang & Schwarz
TradeCenter AG & Co. KG
Breite Str. 34
D-40213 Düsseldorf
E-Mail: public-relations@ls-d.de
Info-Telefon: +49-(0)211-13840404
Kontakt-Fax: +49-(0)211-13840249
Internet: http://www.ls-d.de
Reuters: LSDDE
Videotext: DAX30 Werte n-tv Seite 293

Kurs zu DAX (NET RETURN) (EUR) Index

  • 1.400,42 Pkt.
  • +0,88%
23.09.2021, 17:55, Xetra

Zugehörige Derivate auf DAX (NET RETU... (3)