Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Lenovo führt speziell für Edge und datenintensive Arbeitslasten entwickelte Single-Socket-Server ein

BUSINESS WIRE

  • Lenovos neue Single-Socket-Server-Plattformen ThinkSystem SR635 und SR655 wurden speziell gebaut, um das volle Potenzial von AMD-Prozessoren der EPYC™ 7002-Serie auszuschöpfen

  • Verbessern Sie Videosicherheit und andere kritische Anwendungen für Edge- und virtualisierte Umgebungen mit stärkeren Speicher-, Verarbeitungs- und Grafikkapazitäten

  • Lassen Sie Organisationen mit weniger mehr erreichen, indem die Gesamtkosten um bis zu 46 Prozent sowie die Lizenzkosten für Software um bis zu 73 Prozent gesenkt werden

  • Fördern Sie erweiterte Netzintelligenz und Analytik durch beispiellose Arbeitslasteffizienz und Leistungsstärke, um sich den zunehmenden Schmerzpunkten unserer Telekommunikationskunden anzunehmen

Lenovo (HKSE:992) (ADR:LNVGY), ein Technologieführer für intelligente Transformation, führte heute die Server-Plattformen Lenovo ThinkSystem SR635 und SR655 ein, zwei der branchenweit leistungsstärksten Single-Socket-Server. Da von Unternehmen zunehmend erwartet wird, mit weniger mehr zu erreichen, bieten die neuen Lösungen von Lenovo die Leistung eines Dual-Socket-Servers zum Preis eines Single-Socket. Diese neuen Produkte in Lenovos umfassendem Server-Portfolio werden mit AMD-Prozessoren der EPYC™ 7002-Serie der nächsten Generation betrieben und wurden speziell entwickelt, um die wachsenden, datenintensiven Arbeitslasten von Kunden wie z. B. Videosicherheit, softwaredefinierte Speicher und Netzintelligenz zu bewältigen sowie virtualisierte und Edge-Umgebungen zu unterstützen. Das Ergebnis ist eine Lösung, die Leistung mit Effizienz für Kunden verknüpft, die besonderen Wert auf das Gleichgewicht von Durchsatz und Sicherheit bei einfacher Skalierbarkeit legen.

„Lenovos endloser Innovationsdrang, um die intelligente Transformation unserer Kunden zu beschleunigen, war von zentraler Bedeutung bei unserem Aufstieg zu einem der weltweit wachstumsstärksten OEMs für Rechenzentren“, so Doug Fisher, Chief Operating Officer und leitender Vizepräsident für Geschäftseinheiten für die Lenovo Data Center Group. „Heute vertiefen wir bei Lenovo unsere AMD-Beziehung mit neuen, volloptimierten Lösungen, um unseren gemeinsamen Kunden zu helfen, komplexe und datenintensive Arbeitslasten zu bewältigen. So ermöglichen wir ihnen, mit weniger mehr zu erreichen und gleichzeitig weiterhin kompromisslose End-to-End-Sicherheit zu bieten.“

Organisationen jonglieren Geschäftsprioritäten mit knappen Budgets. Lenovos neue Server-Plattformen ThinkSystem SR635 und SR655 ermöglichen Kunden nicht nur, mehr Arbeitslasten über weniger Server laufen zu lassen, sondern bieten auch Einsparungen an möglichen Softwarelizenzen von bis zu 73 Prozent1, sodass Nutzer aufkommende Arbeitslasten effizienter beschleunigen können. Darüber hinaus können Kunden die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership, TCO) um bis zu 46 Prozent senken2. Diese Fortschritte bei Arbeitslasteffizienz und Gesamtkosteneinsparungen werden außerdem durch die 16 Weltrekorde der ThinkSystem SR635 und SR655 Server unterstützt, darunter zwei für Energieeffizienz3. Unterm Strich wird durch sämtliche dieser Optimierungen ein besserer Preis für Leistung geboten.

Der Lenovo ThinkSystem SR635 und SR655 bieten stärkeren Durchsatz, eine geringere Latenz und höhere Kerndichte. Außerdem verfügen sie über die höchste NVMe-Laufwerkkapazität aller auf dem Markt verfügbaren Single-Sockets. Darüber hinaus bieten die neuen AMD EPYC™ prozessorbasierten Systeme der zweiten Generation eine gute Möglichkeit, zusätzliche hyperkonvergierte Infrastrukturlösungen möglich zu machen. Dies versetzt Lenovo in die Lage, Kunden vSAN und andere zertifizierte Knotenpunkte sowie zukünftige softwaredefinierte ThinkAgile-Anwendungen für einfache Bereitstellung, Management und Skalierbarkeit anzubieten.

Intelligente Städte möglich machen

Laut einer neuen Prognose von IDC wird es bis 2025 41,6 Milliarden mit dem Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) verbundene Geräte geben, die 79,4 Zettabytes an Daten generieren4. Ein Großteil dieses Wachstums wird durch IoT- und Videosicherheitstechnologie angekurbelt. Lenovos neue Lösungen eignen sich insbesondere für Anwendungsfälle, für die mehr Rechenleistung auf begrenztem Raum bei geringerem Energieverbrauch benötigt wird. Ein Beispiel hierfür ist Videosicherheit für die öffentliche Sicherheit in intelligenten Städten, Kampussen und Massentransitzonen. Regierungen und andere Organisationen für öffentliche Sicherheit haben die Aufgabe, diese Umgebungen zu überwachen sowie potenzielle Bedrohungen schnell und präzise zu identifizieren und entsprechend schnell zu handeln. Der Lenovo ThinkSystem SR655 bietet in Kombination mit der Software von Pivot3 eine Edge Computing-Lösung für Videosicherheit, die bis zu 33 Prozent mehr Videokameras pro Knotenpunkt5 als vergleichbare Lösungen unterstützen kann. Dank der höheren Bandbreite von PCIe® 4.0, die von den AMD EPYC™-Prozessoren der zweiten Generation unterstützt werden, erhalten Kunden einen schnelleren Datentransfer vom Netzwerkrand zum Kern sowie mehr Speicherkapazität, wodurch Videomaterial zur Erkennung und Analyse schneller aufgerufen werden kann.

Die ultradichten NVMe-Konfigurationen dieser neuen Lösungen von Lenovo mit AMD-Prozessoren ermöglichen Nutzern, riesige Datenmengen zu speichern und auf diese zuzugreifen. Mit den neuen Systemen, die bis zu sechs Grafikprozessoren (GPUs) mit einfacher Slotbreite bzw. drei GPUs mit doppelter Slotbreite unterstützen, können hochauflösende Videos wesentlich schneller und effizienter verarbeitet und analysiert werden. Die GPUs bieten in Kombination mit dem neuen AMD-Prozessor schnellere Videoaufnahmeraten, genauere Videoanalyse und verbessertes maschinelles Lernen, sodass Regierungen und andere Organisationen die Menschen, denen sie dienen, besser beschützen können.

„Das Zusammenspiel von Lenovos Qualität und Belastbarkeit gekoppelt mit der bahnbrechenden Leistung vom AMD EPYC-Prozessor der zweiten Generation, bietet genau das, was unsere Kunden zur Unterstützung ihrer geschäftskritischen Bereitstellungen brauchen“, so Bruce Milne, Vizepräsident, Chief Marketing Officer und General Manager von Pivot3. „So wie Kunden von Pivot3 zunehmend eine intelligente Infrastruktur für sichere Flughäfen, Kampusse und für Anwendungsfälle im Gastgewerbe und im Transportwesen nutzen, gewinnen Sicherheit, Belastbarkeit und einfache Verwaltung maßstabsgerecht an Bedeutung. AMD und Lenovo ermöglichen uns, all dies anzubieten und unsere Kunden zu begeistern.“

Den Wert von Virtualisierung maximieren

In virtualisierten Umgebungen müssen Organisationen oft zwischen maximaler Leistung und Sicherheit entscheiden. Die Hardware-gestützten VM- und Speicherverschlüsselungs-Sicherheitsfunktionen der AMD-Prozessoren der EPYC 7002-Serie setzen diesem Dilemma in Kombination mit den Lenovo ThinkShield-Lösungen ein Ende. Sie nutzen eine zusätzliche Sicherheitsschicht für Virtualisierung, die Bedrohungen im Rechenzentrum isoliert und minimiert. Da die VM-Verschlüsselung sich zudem in der Hardware befindet, anstatt in der Software oder im Hypervisor, geschieht dies, ohne an Systemleistung einzubüßen. Sicherheit ist ebenfalls für die Videoanalyse sowie für öffentliche Sicherheitsszenarien von äußerster Bedeutung. Neue Funktionen, wie z. B. ein physischer Alarmschalter, können Manipulation erkennen und vermeiden, sodass Organisationen ihre Sicherheitssysteme zuversichtlich über Lenovos sichere Plattformen laufen lassen können. Mit bis zu 64 Kernen pro Socket und gesteigerter Leistung ermöglichen diese neuen Lenovo-Lösungen Organisationen das Hosting zusätzlicher virtueller Maschinen pro Server und bieten so eine bessere verteilte Rechnerleistung und gesteigerte Arbeitslasteffizienz.

Intelligentere Netze mit Datenintelligenz freischalten

Viele Kunden haben sehnsüchtig auf diese Systeme gewartet, da sie datenintensive Arbeitslasten bewältigen können, einschließlich Allot, ein marktführender globaler Anbieter innovativer Netzintelligenz- und Sicherheitslösungen für Kommunikationsdienstleister (Communications Service Provider, CSPs) und Unternehmen. Sie benötigen Lösungen, die Netz-, Anwendungs-, Nutzungs- und Sicherheitsdaten in umsetzbare Intelligenz wandeln, die die Netzwerke ihrer Kunden intelligenter gestalten und ihren Nutzern mehr Sicherheit bieten. Der Markt erfordert, dass diese Lösungen mit ihren sich ständig weiterentwickelnden Bedürfnissen übereinstimmen und ihnen helfen, sich neuen Schmerzpunkten zu widmen, die im Zuge veränderter IT-Anforderungen aufkommen.

„Lenovos Integration von E/A und Verarbeitungstechnologie der nächsten Generation ermöglicht Allot, mehr Netzwerkbandbreite bei höheren Geschwindigkeiten zu verwalten. Dadurch können wir umsetzbare Erkenntnisse aus zunehmend starkem Verkehr ziehen, ohne an Leistung zu verlieren“, so Mark Shteiman, AVP für Produktmanagement bei Allot. „Die Kommunikationsdienstleister und Unternehmen, die wir unterstützen, müssen ihre Netzwerkanforderungen in Echtzeit erkennen und auf diese reagieren können. Wir haben die Prototypen von Lenovos Serverplattformen SR635 und SR655 bewertet und waren sofort beeindruckt.“

Die neuen Lenovo-Lösungen ThinkSystem SR635 und SR655 sind ab sofort weltweit über Handelsvertreter und Vertriebspartner von Lenovo erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie auf https://www.lenovo.com/us/en/data-center/single-socket-innovation

____________________________

1 Softwarelizenzierung:

(a.) 9x x3650 M5 Server - 18 Sockets VMware vSphere 6 mit 5 Jahren Support (9.390,48 USD pro Socket) = 169.020 USD

(b.) 5x SR655 Server – 5 Sockets VMware vSphere 6 mit 5 Jahren Support = 46.950 USD **Softwarelizenzkosten von DCSC (https://dcsc.lenovo.com/#/) am 2. Juni 2019 entnommen

2 Gesamtkostenkalkulation: Aufgerufen am 9. Juni 2019 https://amd.valuestoryapp.com/epyc/sales; https://dcsc.lenovo.com/#/ | VMware vSphere 6 mit 5 Jahren Support (9.390,48 pro Socket) | 9x x3650 M5 Server (Xeon E5-2699 v3 2,3 GHz) – 2 CPUs x 18 Cores = 320 VMs | Gesamtkosten: 389.908 USD | 5x SR655 (AMD EPYC 7002 @ 2,2GHz (225W) – 1 CPU x 64 Cores = 320 VMs | Gesamtkosten: 179.822 USD

3https://lenovopress.com/lp1197

4https://www.idc.com/getdoc.jsp?containerId=prUS45213219

5 Pivot3 Proof Point – 65 Kameras auf einem Knotenpunkt (aktueller Support) – SR655 Integration AMD Konfiguration – 86 auf einem Knotenpunkt (1080p 30fps Videostreams)

Über Lenovo

Lenovo (HKSE:992) (ADR:LNVGY) ist ein 50 Milliarden USD schweres Fortune Global 500-Unternehmen mit 57.000 Mitarbeitern, das in 180 Märkten weltweit tätig ist. Wir konzentrieren uns auf eine mutige Vision, intelligentere Technologien für alle bereitzustellen und entwickeln weltweit neue Technologien, die eine integrativere, vertrauenswürdigere und nachhaltigere digitale Gesellschaft schaffen. Indem wir das weltweit umfassendste Portfolio von intelligenten Geräten und intelligenter Infrastruktur konzipieren, entwickeln und aufbauen, stehen wir an der Spitze der intelligenten Transformation – sodass wir Millionen von Kunden auf der ganzen Welt bessere Erfahrungen und Möglichkeiten bieten können. Erfahren Sie mehr auf https://www.lenovo.com, folgen Sie uns auf LinkedIn, Facebook, Twitter, YouTube, Instagram und Weibo und lesen Sie die neusten Nachrichten auf unserem StoryHub.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20190808005973/de/

International

Ashley Kusowski, akusowski@lenovo.com, +1 919 339 2819

Lowell Sachs, lsachs@lenovo.com, +1 919 237 8204

Zeno Group- LenovoWWDCG@zenogroup.com

EMEA

Caroline De Souza, csouza5@lenovo.com, +44 (0) 7768 080028

APAC

Sheryl Tham, stham@lenovo.com, +65 6827 1109

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Lenovo Aktie

  • 0,62 EUR
  • -1,17%
15.10.2019, 13:57, Tradegate

onvista Analyzer zu Lenovo

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf Lenovo (56)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Lenovo" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten