LINDE - Der Konter war bitter nötig

GodmodeTrader · Uhr
Linde PLC - WKN: A2DSYC - ISIN: IE00BZ12WP82 - Kurs: 280,300 € (XETRA)

Bis zum Kursziel bei 309,00 EUR war die Aktie von Linde Ende Dezember noch gestiegen und hatte damit die Oberseite einer bärischen Keilformation erreicht. Doch wie in der letzten Godmode-PLUS-Analyse erwartet, war der anschließende Einbruch unter die Unterseite des Aufwärtstrends nur der Auftakt für eine weitere massive Verkaufswelle.

Zentrale Unterstützung bei 271,55 EUR weiter bedroht

Diese führte nach dem Bruch des Zwischentiefs an das in der Analyse anvisierte Abwärtsziel bei 271,55 EUR. Das Hoch von Anfang September stoppte den Einbruch und verhinderte so das nächste Verkaufssignal. Aktuell kann sich der Wert erholen und sollte bei einem Anstieg über 282,00 EUR auch wieder das letzte Zwischenhoch bei 287,95 EUR erreichen. Allerdings dürften die Bären dort wieder aktiv werden und die nächste Abwärtswelle starten. Denn solange die Widerstände von 292,00 bis 297,00 EUR nicht überschritten sind, bleibt die Linde-Aktie in einem kurzfristigen Abwärtstrend.

Dieser könnte schon bei einem Rückfall unter 275,00 EUR wiederaufgenommen werden und unter 271,55 EUR führen. Damit wäre auch die mittelfristige Aufwärtstrendlinie unterschritten und so in den kommenden Wochen mit weiteren Abgaben bis 261,55 EUR und darunter bereits bis 248,50 bis 250,65 EUR zu rechnen. Auf diesem Niveau ist die Linde-Aktie dann aber wieder für Trader wie Investoren gleichermaßen interessant.

Charttechnisches Fazit: Selbst wenn die laufende Erholung über 282,00 EUR in Richtung 287,95 EUR führen sollte, bleibt die Linde-Aktie stark korrekturgefährdet. Schon ein Bruch der 275,00 EUR-Marke könnte eine Verkaufswelle bis 261,55 EUR folgen lassen.

Linde Chartanalyse (Tageschart)

Alles sofort verfügbar in Godmode PLUS: Exklusive und brandaktuelle Tradingsetups und Investmentideen, KnowHow-Artikel, Makroviews und fundamentales Research. Ab 9 Euro pro Monat. Jetzt Godmode PLUS testen!

GodmodeTrader 2022 - Autor: Thomas May, Experte für Fibonacci-Analyse)