Linde steigert Gewinn überdurchschnittlich stark

Reuters

Pullach (Reuters) - Der fusionierte Industriegase-Konzern Linde hat den Gewinn im vergangenen Jahr kräftig gesteigert.

Linde steigert Gewinn überdurchschnittlich stark

Das operative Ergebnis kletterte - um Währungs- und Fusionseffekte bereinigt - um 14 Prozent auf 5,27 Milliarden Dollar, wie die Linde plc am Donnerstag in Pullach bei München mitteilte. Der Nettogewinn stieg sogar um 21 Prozent auf 4,00 Milliarden Dollar. Der Gewinn je Aktie lag mit 7,34 Dollar über den zuletzt prognostizierten 7,25 bis 7,30 Dollar. Linde hatte seine Prognosen 2019 dreimal angehoben. Grund für die Steigerungen seien Preiserhöhungen in Asien und in Europa sowie Einspareffekte aus der Fusion gewesen. Der Umsatz stieg währungsbereinigt um vier Prozent auf 28,2 Milliarden Dollar. Die Linde-Aktie lag nach der Mitteilung 2,3 Prozent im Plus.

Für das laufende Jahr macht sich Vorstandschef Steve Angel auf eine weitere Abschwächung der Konjunktur gefasst. "Trotzdem erwarten wir auf Basis unseres Auftragsbestandes und unserer anhaltenden Bemühungen, das Geschäft weiter zu optimieren, ein zweistelliges Wachstum des Gewinns je Aktie." Die Kennziffer soll um neun bis zwölf Prozent auf 8,00 bis 8,25 Dollar steigen. Für das erste Quartal erwartet Linde sogar einen Zuwachs von 11 bis 16 Prozent auf 1,86 bis 1,94 Dollar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Linde Aktie

  • 222,10 USD
  • -0,64%
19.02.2020, 20:10, NYSE

onvista Analyzer zu Linde

Linde auf übergewichten gestuft
kaufen
22
halten
11
verkaufen
13
47% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 206,10 €.
alle Analysen zu Linde
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Linde (7.751)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Linde" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten