Luxusgüterkonzern LVMH steigert Umsatz etwas weniger als erwartet

dpa-AFX

PARIS (dpa-AFX) - Der französische Luxusgüterkonzern LVMH Moët Hennessy Louis Vuitton hat zum Jahresschluss seinen Umsatz etwas weniger als erwartet gesteigert. Organisch sei der Umsatz im vierten Quartal um 8 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum gestiegen, teilte LVMH am Mittwoch in Paris mit. Von Bloomberg befragte Volkswirte hatten mit einem Anstieg um 8,7 Prozent gerechnet. Insgesamt legte der Umsatz auf 15,27 Milliarden Euro zu, nachdem er im dritten Quartal noch bei 13,32 Milliarden Euro gelegen hatte.

Im Gesamtjahr 2019 stiegen die Umsätze von 46,83 Milliarden Euro im Vorjahr auf 53,67 Milliarden Euro. Organisch wuchsen sie im Jahresvergleich um 12 Prozent. Der Gewinn aus dem fortgeführten Geschäft lag im Gesamtjahr wie von Analysten erwartet bei 11,5 Milliarden Euro. Dies ist ein Anstieg von 15 Prozent. Das Unternehmen schlägt eine Dividende von 6,80 Euro je Aktie vor. Das sind 13 Prozent mehr als im Vorjahr.

"Europa und die Vereinigten Staaten verzeichneten im Laufe des Jahres ein gutes Wachstum, ebenso wie Asien, trotz eines schwierigen Umfelds in Hongkong in der zweiten Hälfte des Jahres 2019", heißt es in der Mitteilung. Man sei für das Jahr 2020 "vorsichtig optimistisch". Man wolle im Bereich der Luxusgüter seine führende Stellung stärken./jsl/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu LVMH Aktie

  • 408,85 EUR
  • -1,33%
18.02.2020, 17:37, Euronext Paris

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu LVMH

LVMH auf kaufen gestuft
kaufen
45
halten
6
verkaufen
0
11% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 409,70 €.
alle Analysen zu LVMH
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf LVMH (7.070)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten