Maas - Staat muss Schutz der Synagogen gewährleisten

Reuters

Berlin (Reuters) - Außenminister Heiko Maas hat zum besseren Schutz von Synagogen aufgerufen.

"Für Angriffe auf Synagogen darf es in unserem Land null Toleranz geben", sagte der SPD-Politiker der Funke Mediengruppe, einem Vorabbericht zufolge. "Und so traurig es ist, dass das überhaupt notwendig ist: der Staat muss ohne Wenn und Aber die Sicherheit der Synagogen gewährleisten." Am Dienstagabend waren vor Synagogen in Deutschland Israel-Flaggen verbrannt worden und ein Eingang mit Steinwürfen beschädigt. Maas rief alle Bürger dazu auf, es nicht zu akzeptieren, "wenn Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland für Ereignisse im Nahen Osten verantwortlich gemacht werden – auf der Straße wie in den sozialen Medien".

Für die Eskalation in Nahost machte Maas die radikal-islamische Organisation Hamas verantwortlich. "Die jüngste Eskalation hat die Hamas willentlich und wissentlich herbeigeführt, indem sie über tausend Raketen wahllos auf israelische Städte geschossen hat, in vollem Bewusstsein der Konsequenzen", sagte der Außenminister der Funke Mediengruppe weiter. "Wer so rücksichtslos handelt, trägt die Verantwortung auch für die entsetzlichen humanitären Folgen, die hunderttausende Menschen auf beiden Seiten jetzt erleiden."

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu TA-100 (TOTAL RETURN) (I... Index

  • 1.775,66 Pkt.
  • -0,42%
15.06.2021, 19:03, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 15.710,57 Pkt.-0,12%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "TA-100 (TOTAL RETURN) (ILS)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten