Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Magazin - Großaktionäre nehmen AR-Chef von Deutsche Bank ins Visier

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Großaktionäre der Deutschen Bank setzen sich einem Magazinbericht zufolge für eine vorzeitige Ablösung von Aufsichtsratschef Paul Achleitner ein.

Es gebe "konkrete Gedankenspiele", Achleitner vor Ablauf seiner Amtszeit 2022 zu ersetzen, berichtete das Magazin "Spiegel" am Freitag ohne konkrete Angaben von Quellen. Noch sei mit keinem potenziellen Kandidaten gesprochen worden, zum Jahreswechsel allerdings dürfe die Suche intensiviert werden.

Wie das Magazin berichtete, werde eine Persönlichkeit mit internationalem Netzwerk, besten Drähten zu Politik, Wirtschaft und Aufsichtsbehörden in Deutschland sowie hoher Glaubwürdigkeit an den Kapitalmärkten gesucht. Dieses Profil treffe etwa auf Nikolaus von Bomhard zu, den Aufsichtsratschef der Münchener Rück. Auch Bundesbankpräsident Jens Weidmann sei genannt worden. Die Bundesbank lehnte einen Kommentar ab. Von Bomhards Büro war nicht für eine Stellungnahme zu erreichen. Die Deutsche Bank erklärte, Nachfolgefragen im Aufsichtsrat seien klar geregelt und würden durch den Nominierungsausschuss vorbereitet.

Achleitner sitzt dem Kontrollgremium seit 2012 vor. Er steht bei vielen Aktionären in der Kritik. Ihm wird etwa angelastet, keine glückliche Hand bei Personalentscheidungen gehabt zu haben und viel zu lange am riskanten Investmentbanking festgehalten zu haben. Bei der letzten Hauptversammlung wurde er mit nur 71,6 Prozent des anwesenden Kapitals entlastet, kein Aufsichtsratsmitglied erhielt weniger Zuspruch. Einen Rückzug hatte er ausgeschlossen.

Knock-Outs zur Deutsche Bank Aktie

In beiden Richtungen mit festem Hebel Deutsche Bank handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Deutsche Bank-Aktie wird steigen
Deutsche Bank-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels

Im Aufsichtsrat der Deutschen Bank gab es zuletzt Veränderungen: So wechselte der Jurist Stefan Simon in den Vorstand des Instituts und wurde im Kontrollgremium ersetzt von Dagmar Valcarcel. Neu zieht dort der ehemalige UBS-Vorstand Jürg Zeltner ein, der den Briten Richard Meddings ablöst. Zeltner ist Chef der Luxemburger Privatbankengruppe KBL European Private Bankers, hinter der die katarische Herrscherfamilie Al-Thani steht, die wiederum Großaktionär bei der Deutschen Bank ist. Auch Simon galt als Vertrauter der Scheichs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Bank Aktie

  • 7,49 EUR
  • -2,09%
16.09.2019, 17:29, Xetra

onvista Analyzer zu Deutsche Bank

Deutsche Bank auf halten gestuft
kaufen
6
halten
56
verkaufen
40
54% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 7,48 €.
alle Analysen zu Deutsche Bank

Zugehörige Derivate auf Deutsche Bank (36.395)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Bank" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten