Medien - Airbus und Boeing winkt Großauftrag aus Saudi-Arabien

Reuters

Dubai (Reuters) - Inmitten des Absatzeinbruchs in Folge der Corona-Krise winkt den Flugzeugbauern Airbus und Boeing einem Medienbericht zufolge ein Großauftrag aus Saudi-Arabien.

Die staatliche Fluggesellschaft Saudia plane den Kauf von insgesamt 70 Flugzeugen, berichtete das saudische Nachrichtenportal Maaal unter Berufung auf nicht näher genannte Quellen. Dabei gehe es um Airbus-Maschinen vom Typ A321 und um Boeing-Maschinen der Typen 777 und 787. Offen blieb, wie viele Flugzeugen welchen Typs bestellt werden sollten.

Nach Angaben des Portals ist Saudia in Gesprächen mit lokalen Banken zur Aufnahme eines Kredits im Volumen von umgerechnet rund drei Milliarden Dollar, mit denen der Kauf der Flugzeug zum Teil finanziert werden solle. Ein Banker sagte Reuters, die Airline führe Gespräche über neue Kredite, um etwa 70 neue Maschinen kaufen zu können.

Saudia wollte sich auf Anfrage zunächst nicht äußern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Airbus Group (EADS) Aktie

  • 103,68 EUR
  • +0,81%
16.04.2021, 17:35, Euronext Paris

onvista Analyzer zu Airbus Group (EADS)

Airbus Group (EADS) auf übergewichten gestuft
kaufen
83
halten
28
verkaufen
1
74% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 104,10 €.
alle Analysen zu Airbus Group (EADS)
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Airbus Group (... (9.058)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Airbus Group (EADS)" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten