Mehr Zeit für Handel zur Umrüstung von Kassensystemen

Reuters

Berlin (Reuters) - Fünf Bundesländer bremsen Finanzminister Olaf Scholz im Kampf gegen Steuerbetrug aus.

Bayern, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Hamburg und Niedersachsen teilten am Freitag mit, Unternehmen, Händlern und Gastwirten mehr Zeit bei der Umstellung ihrer Kassensysteme einzuräumen. Scholz will, dass sie bis Ende September manipulationssichere Systeme in ihre Registrierkassen einbauen. Die Länder argumentieren aber, die Zeit sei zu knapp.

Wegen der Coronavirus-Pandemie kämpfen viele Firmen ums Überleben. Außerdem wurde die Mehrwertsteuer zeitlich befristet gesenkt, um die Rezession in diesem Jahr abzumildern. Dafür müssen die Kassensysteme ebenfalls umgestellt werden. Die fünf Bundesländer geben den Unternehmen deswegen per Erlass nun Zeit bis Ende März 2021, um ihre Kassen sicherer zu machen. "Ich möchte, dass wir den Betroffenen in dieser schwierigen Zeit nicht noch mehr abverlangen", sagte Hessens Finanzminister Michael Boddenberg.

Weitere News

weitere News
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten