Milšped Group nutzt Shippeo für Lieferkettentransparenz

BUSINESS WIRE

Dank der Plattform von Shippeo, zur Nachverfolgung von Lieferungen in Echtzeit, verbessert Milšped die Transparenz gegenüber Subunternehmen und bietet seinen Kunden einen verbesserten und differenzierteren Service.

Der führende internationale Transport- und Logistikdienstleister Milšped gab heute die Zusammenarbeit mit Shippeo, dem europäischen Marktführer für Lieferkettentransparenz, bekannt. Das serbische Unternehmen stand vor der Herausforderung, den Teilladungs- und Komplettladungsverkehr seiner eigenen LKW-Flotte und die seiner Subunternehmen in Echtzeit nachzuverfolgen. Die große Expertise von Shippeo, insbesondere bei der Verwaltung komplexer Prozesse im Teilladungsverkehr in Europa, war für Milšped ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Einführung der Sichtbarkeitsplattform, um dieses Problem zu lösen.

Die Milšped Gruppe bietet verschiedene integrierte Services an, darunter Zollabfertigung, die Organisation nationaler und internationaler Transporte sowie Lösungen für Warenlager. Die Unternehmensgruppe ist überwiegend im Balkan sowie in Deutschland, Russland, China und den USA vertreten.

Marko Cavoski, Deputy Director für internationalen Transport, setzt große Erwartungen in die Zusammenarbeit mit Shippeo. Das Projekt ist Teil der Strategie von Milšped, im Kundenservice auf neue, innovative Lösungen zu setzen. „Als 3PL-Anbieter arbeiten wir mit mehr als 580 Subunternehmen zusammen und bearbeiten mehr als 200.000 Bestellungen pro Monat“, erklärt Cavoski. „Bevor wir angefangen haben mit Shippeo zu arbeiten, hatten wir unterschiedliche Plattformen für verschiedene Bereiche unseres Transportnetzwerks im Einsatz. Dies zu koordinieren war sehr schwierig. Nun profitieren wir von einem umfangreichen Netzwerk, das Shippeo mit der Integration zahlreicher und verschiedenster Spediteure geschaffen hat und nutzen nur noch eine einzige, einfach zu nutzende Plattform. Diese bietet uns vollständige vorausschauende Transparenz über unser gesamtes Netzwerk und in Echtzeit.“

Milšped erwartet durch die Zusammenarbeit mit Shippeo einen noch besseren Kundenservice, da sämtliche Vorkommnisse, beispielsweise mögliche Verspätungen, rechtzeitig gemeldet werden. Das verschafft den Kunden von Milšped einen Vorsprung gegenüber Mitbewerbern. „Der nahtlose Datenaustausch mit unseren Partnern wird Zeit und Geld sparen und den Teams ermöglichen, sich auf andere wichtige Tätigkeiten zu konzentrieren“, ergänzt Cavoski. „So können wir auch deren Leistungsstärke besser managen.“

Milšped profitiert vom Onboarding Automation Center von Shippeo, dem neuen einfachen Onboarding-System für Transporteure. Dieses neue Leistungsmerkmal erlaubt Verladern und 3PL-Anbietern, ihre Transporteure und verschiedenen Subunternehmen schnell und einfach anzubinden. Über einen Self-Service können Transporteure selbst auf die Plattform zugreifen und erhalten bei Bedarf Hilfe vom Carrier Operations Team von Shippeo. Die Mitarbeiter dort sind in der Lage, Kunden in 20 verschiedenen Sprachen zu beraten. Während des Onboarding-Prozesses übernimmt Shippeo die gesamte technische Integration.

„Wir heißen Milšped in der 3PL-Community von Shippeo herzlich willkommen. In den letzten Monaten haben wir tausende neuer 3PLs und Transporteure auf unserer Plattform integriert und haben uns so zum schnellst wachsenden Netzwerk für Lieferkettentransparenz in Europa entwickelt“, kommentiert Lucien Besse, COO und Mitgründer von Shippeo. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und darauf, Milšped zu unterstützen, ihren Kunden einen außergewöhnlichen Service zu bieten.“

Mehr Informationen

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20200527005039/de/

Medienkontakt

Sebastian Weinstock/ Stephanie Thoma (Schwartz Public Relations)

shippeo@schwartzpr.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu NEWS CORP. Aktie

  • 12,27 USD
  • +2,59%
14.07.2020, 19:15, Nasdaq

onvista Analyzer zu NEWS CORP.

NEWS CORP. auf übergewichten gestuft
kaufen
10
halten
8
verkaufen
3
47% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 12,26 €.
alle Analysen zu NEWS CORP.
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "NEWS CORP." fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten