Most Actives: Wirecard, Nel und Deutsche Bank

DER AKTIONÄR TV

Unter den Käufen findet sich heute beispielsweise die Wirecard-Aktie. Wirecard wird Freitag vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorlegen. Und der Markt ist gespannt. Als Vorstandschef Markus Braun den Termin Ende Januar per Twitter verkündet hat, ließ er bereits durchblicken: "Wir werden nicht enttäuschen".

Bei den Verkäufen steht die Deutsche Bank auf Platz 5. Das Institut hat die Stärkung seiner Finanzbasis erfolgreich abgeschlossen. Es sei zusätzliches Kernkapital im Volumen von 1,25 Milliarden US-Dollar platziert worden, teilte das Institut am späten Dienstagabend in Frankfurt mit. Die Transaktion sei ein weiterer Schritt, die Einhaltung der regulatorischen Kapitalanforderungen sicherzustellen, hieß es.

Zugehörige Wertpapiere: DE0007472060, NO0010081235, DE0005140008

Hinweis: Die Inhalte von DER AKTIONÄR TV dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Bank Aktie

  • 8,77 EUR
  • -1,89%
25.02.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Deutsche Bank

Deutsche Bank auf halten gestuft
kaufen
2
halten
32
verkaufen
27
52% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,58 €.
alle Analysen zu Deutsche Bank
Weitere DER AKTIONÄR TV-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Bank (22.376)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Bank" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten