Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

NASDAQ 100 Index weiter im Seitwärtsmodus

BörseDaily

Dem US-amerikanischen Technologieindex NASDAQ 100 ist die Puste ausgegangen. Offenbar drückt der andauernde Handelsstreit zwischen den USA und China immer mehr aufs Gemüt der Investoren, obwohl vor nicht allzu langer Zeit frische Rekordstände etabliert worden sind. Auffällig hierbei ist jedoch immer wieder die Einsatzbereitschaft des 200-Tage-Durchschnitts, der zuletzt wieder für merklichen Auftrieb beim NASDAQ 100 Index sorgen konnte.

Insgesamt kann zusammengefasst werden: Solange der anhaltende Handelskrieg zwischen den USA und China anhält, dürften die Börsen ihre Seitwärtsbewegung weiter eiern. Im vorliegenden Fall erstreckt sich die Spanne zwischen grob 7.500 und auf der Oberseite bis 7.900 Punkte (fallend). Solange nicht eine dieser beiden Kursmarken nachhaltig getriggert wird, ist mit einer Fortsetzung der bisherigen Konsolidierungsbewegung zu rechnen.

Ein Ausbruch über den oberen Abwärtstrendkanal sowie das Niveau von 7.900 Punkten könnte aber rasch zurück an die Rekordstände aus Ende Juli 2019 bei 8.027 Zählern aufwärts führen. Ein Bruch des 200-Tage-Durchschnitts würde hingegen empfindliche Verluste nach sich ziehen, diese könnten sich sogar noch einmal in den größeren Unterstützungsbereich von rund 7.000 Punkten erstrecken.

Vielleicht aber schaffen es die beiden Streithähne USA und China sich zum Ende dieser Woche doch noch einig zu werden und die Märkte in die eine oder andere Richtung anzuschieben. Investoren erwarten zwar keine signifikanten Durchbrüche, allerdings lässt sich das an dieser Stelle noch nicht exakt vorherbestimmen. Spätestens Freitagabend wird man wieder Gewissheit haben und als Anleger entsprechend reagieren können.

Nasdaq 100 (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 7.727 // 7.784 // 7.873 // 7.900 // 7.975 // 8.027
Unterstützungen: 7.603 // 7.496 // 7.463 // 7.456 // 7.300 // 7.201

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 26.954,40 USD
  • -0,16%
17.10.2019, 07:43, BNP Paribas Indikation

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (29.213)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten