NASDAQ100 & S&P 500 - Das waren gestern bullische Tagesreversals

GodmodeTrader
Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 11.622,13 Pkt (NASDAQ)S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 3.426,96 Pkt (CME)

Hinweis am Rande. Ich habe die 40.000 Follower Schallmauer auf Guidants durchbrochen. Die Leute wissen, wo sie guten Tradingcontent herbekommen: https://go.guidants.com/de/#c/harald_weygand

Der Nasdaq100 hat das GapUp vom 26.08. vorgestern, der S&P 500 sein GapUp vom 24.08. gestern sauber nach unten geschlossen. Gestern kam es am US Aktienmarkt am späten Nachmittag zu bullischen Reversals. Die Indizes wurden bereits wieder hochgekauft, bullische Tagesreversalkerzen im Bereich von Unterstützungen wurden ausgebildet. Am Montag ist Feiertag (Labour day) in den USA, die großen Börsen bleiben geschlossen. (Wie immer bleiben die elektronischen Terminbörsen, an denen Index-, Rohstoff,- Währungsfutures gehandelt werden, geöffnet. An Feiertagen passiert da aber nicht viel).

Diejenigen, die das große Megaphon im S&P 500 geshortet haben, laufen in den nächsten Handelstagen wieder Gefahr, aus ihren Shorts gedrückt zu werden.

Wichtige Tradingregel: Thema Shortselling (1) - Sieht nur leicht aus!

Während bestehender Bärenmärkte kann man shorten, m.E. aber nicht in Bullenmärkten. Es sei denn man beherrscht es wirklich. Man darf nie von sich selbst auf andere rückschließen. Wer mit Shorts gut fährt, der sollte froh sein, dass er die Gabe hat und es weiter betreiben. Das ist klar!

Von den bisher vorliegenden Auswertungen/Statistiken/Studien läßt sich sagen, dass das absolute Gros der User, die reines Daytrading (also das sehr kurzfristige aktive Trading innerhalb eines Tages) und/oder Shortselling betreiben, Geld verliert. Deshalb gilt für die Mehrheit der aktiven Anleger: Trade besser in größeren Timeframes (Tage,Wochen,Monate) und trade long. Wenn du bärische Signale hast, stell dich mit viel Cash an die Seitenlinie und beobachte, oder trade nur mit sehr kleiner Positionssize short.

Nasdaq-100S&P 500

Hat ein Trump-Tweet den Sell Off getriggert? - 3. Sep. 2020 um 21:55 Uhr

Gestern schrieb Trump, dass der Dow Jones über 29.000 Punkten notiere. Mit Joe "Hiden" gäbe es einen Crash.

Das ist heute zwar kein Crash, aber ein ordentlicher Sell Off. Will der Markt Trump vielleicht etwas sagen ? :-)

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 - und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage

GodmodeTrader 2020 - Autor: Harald Weygand, Head of Trading)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu S&P 500 (NET TR) Index

  • 6.917,16 USD
  • +0,81%
19.01.2021, 23:06, außerbörslich
Weitere GodmodeTrader-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "S&P 500 (NET TR)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "S&P 500 (NET TR)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten