Neue russische Regierung mit alten Außen- und Verteidigungsministern

Reuters

Moskau (Reuters) - In der neuen russischen Regierung werden mehrere bedeutende Minister ihre Posten behalten.

Verteidigungsminister Sergej Schoigu und Außenminister Sergej Lawrow würden im Amt bleiben, teilte das Präsidialamt in Moskau am Dienstag mit. Auch Energieminister Alexander Nowak sei weiter dabei. Dagegen werde das Wirtschaftsministerium in Zukunft von Maxim Reschetnikow geführt. Der Wirtschaftsberater von Präsident Wladimir Putin, Andrej Belussow, werde Erster Vize-Ministerpräsident. Putin sprach im staatlichen Fernsehen von einem großen Umbau der Regierung, bestätigte jedoch, dass viele Minister im Amt bleiben würden.

Vergangene Woche war das Kabinett von Dmitri Medwedew überraschend zurückgetreten. Es machte damit den Weg frei für eine Verfassungsreform, die Putin wenige Stunden zuvor angekündigt hatte und die ihm den Machterhalt sichern könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 5.618,81 Pkt.
  • -1,13%
18.02.2020, 17:45, Wiener Börse
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten