Novartis unterzeichnet Abkommen mit Curevac zur Covid-19 Impfstoffherstellung

dpa-AFX

BASEL (dpa-AFX) - Novartis hat mit dem deutschen Impfstoffhersteller Curevac eine Produktionsvereinbarung unterzeichnet. Dabei soll Novartis die mRNA und den Wirkstoff für den COVID-19-Impfstoffkandidaten CVnCoV von Curevac herstellen, wie es in einer Mitteilung vom Donnerstag heißt. Die Vorbereitungen für den Start der Produktion, den Technologietransfer und die Testläufe seien bereits im Gange.

Novartis wird den Angaben zufolge die Produktion im zweiten Quartal 2021 aufnehmen, die ersten Lieferungen des Arzneimittels an Curevac werden dann für den Sommer 2021 erwartet. Für das Gesamtjahr 2021 ist eine Produktion von bis zu 50 Millionen Dosen geplant, 2022 könnten dann bis zu 200 weitere Millionen Dosen folgen. Das Produkt werde dann an Curevac zur weiteren Verarbeitung und Abfüllung geliefert.

Ende Januar hatte Novartis bereits mit Biontech eine ähnliche Vereinbarung getroffen. Auch hier ist ab dem zweiten Quartal die Produktion des Pfizer -Biontech Covid-19-Impfstoffs geplant./hr/uh/AWP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Novartis Aktie

  • 79,88 CHF
  • -0,99%
13.04.2021, 15:53, SIX Swiss Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Novartis

Novartis auf übergewichten gestuft
kaufen
32
halten
7
verkaufen
12
62% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 79,88 €.
alle Analysen zu Novartis
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Novartis (1.321)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Novartis" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten