Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölförderung in den USA zieht an

Vontobel

Ölförderung in den USA zieht an

Rohstoffkolumne
goldkugel.jpg

Rohöl: Steigende US-Förderung dämpft Investoren-Interesse: Die Ölpreise sind auf hohem Niveau nur wenig verändert in die neue Woche gestartet, nachdem sie in der letzten Woche um bis zu 2 Prozent zulegen konnten. Als preisstützend erweisen sich die zunehmenden Spannungen zwischen den USA und Iran. Die US-Regierung hat am Freitag Sanktionen gegen die Islamische Republik verhängt. Zuvor hatte das OPEC-Land einen Raketentest durchgeführt. Die Strafmaßnahmen richten sich gegen 25 an dem Raketentest beteiligte Personen bzw. Institutionen.Das von US-Präsident Donald Trump heftig kritisierte Atomabkommen ist davon aber nicht betroffen. Nach Ansicht der Rohstoffexperten der Commerzbank könnte sich dies bei einem weiteren Hochschaukeln der Ereignisse aber ändern. So habe der Iran auf die Sanktionen mit einem Militärmanöver und weiteren Raketentests reagiert. „Sollten die USA das Atomabkommen tatsächlich kündigen, hätte dies zunächst noch keine unmittelbaren Auswirkungen auf den Ölmarkt, da die USA ohnehin kein Öl aus dem Iran importieren. Allerdings könnten dann Investitionen westlicher Ölkonzerne im Iran erschwert werden, welche für die künftige iranische Ölproduktion unerlässlich sind“, heißt es in einer Analyse der Commerzbank.Die jüngsten Daten zu Ölbohrungen in den USA sind hingegen preisbelastend. Steigende Förderaktivitäten in den USA schmälerten das Interesse der Investoren, hieß es von Händlern. Die Anzahl der in den USA aktiven Ölförderanlagen steigt seit längerer Zeit stetig an. Laut Baker Hughes hat die Bohraktivität in den USA auch in der letzten Woche weiter zugenommen und mit 583 aktiven Ölbohrungen das höchste Niveau seit Oktober 2015 erreicht.

Faktor-Zertifikate auf WTI Oil Future

Basiswert WKN Richtung Faktor Akt. Kaufpreis* Details
WTI Light Sweet Crude Oil Future VN3MYG Long 8x EUR 3,75 hierKlicken.png
WTI Light Sweet Crude Oil Future VS84BN Long 6x EUR 5,22 hierKlicken.png
WTI Light Sweet Crude Oil Future VN3MYM Short 6x EUR 2,15 hierKlicken.png
WTI Light Sweet Crude Oil Future VN3MYL Short 8x EUR 0,51 hierKlicken.png
Hier geht es zu weiteren Produkten...
Gold wieder als Portfolio-Versicherung gefragt: Der Goldpreis war nach der US-Präsidentenwahl am 9. November 2016 zunächst von 1.276 US-Dollar je Unze bis zum 15. Dezember 2016 auf 1.128 US-Dollar gefallen. Seither hat er jedoch wieder deutlich auf etwa 1.225 US-Dollar je Unze erholt. Die seit einigen Wochen zu beobachtende Aufwärtsbewegung des Goldpreises kann mehrere Ursachen haben. Vermutlich verbirgt sich hinter dem Goldpreisanstieg eine wieder zunehmende Sorge der Investoren: Dass nämlich die anstehenden politischen und wirtschaftlichen Veränderungen vor allem in den USA mit erhöhter Unsicherheit verbunden sein werden. Damit ist Gold wieder verstärkt als „Krisenwährung“, zur Portfolio-Absicherung gefragt.Daneben dürfte der Anstieg auch auf ein großes spekulatives Kaufinteresse zurückzuführen sein: Seit Anfang Januar wurden die Netto-Long-Positionen von Gold gemäß CFTC-Statistik ununterbrochen und insgesamt um 91 Prozent auf 69.800 Kontrakte aufgebaut. „Absolut betrachtet liegen sie aktuell noch auf einem niedrigen Niveau, so dass von dieser Seite her noch Luft nach oben besteht“, schreiben Rohstoffexperten der Commerzbank in einer aktuellen Analyse.US-Konjunkturdaten brachten den Goldpreis gegen Ende der vergangenen Woche zunächst unter Druck, gaben aber kurze Zeit später bereits wieder Unterstützung. So wurde der offizielle US-Arbeitsmarktbericht für Januar veröffentlicht, der zwar auf den ersten Blick die Erwartungen übertraf. Beim zweiten Blick stellte sich aber heraus, dass die Stundenlöhne kaum gestiegen sind, womit immer noch eine erhebliche Lücke zwischen der Entwicklung der Arbeitslosenrate und der Lohnentwicklung klafft. Die US-Notenbank Fed dürfte daher mit der nächsten Zinserhöhung noch etwas warten, urteilte die Commerzbank.

Bonus Cap-Zertifikate auf Gold (Troy Ounce)

WKN Barriere Cap Rendite max* Laufzeit Akt. Kaufpreis* Details
VN5QEG 950 USD 1.400 USD 4,29% 15.12.2017 127,71 EUR hierKlicken.png
VN5QEL 1.000 USD 1.500 USD 6,52% 15.12.2017 135,03 EUR hierKlicken.png
VN5QEX 1.100 USD 1.300 USD 5,89% 15.09.2017 117,54 EUR hierKlicken.png
VN5QEP 1.050 USD 1.500 USD 9,03% 15.12.2017 132,94 EUR hierKlicken.png
Hier geht es zu weiteren Produkten...
Nickelpreis bleibt unter Druck: Nachdem der Nickelpreis in den Wochen zuvor stark unter Druck stand, zogen die Notierungen des Legierungsmetalls in der vergangenen Woche wieder an. Zu Beginn der neuen Handelswoche notiert Nickel erneut weit im Minus.Die philippinische Umwelt- und Rohstoffministerin Regina Lopez hatte angekündigt, 23 Minen, die überwiegend Nickel produzieren, aufgrund von Umweltbelastungen schließen zu lassen. Dies entspräche in etwa der Hälfte der Nickelförderung des Landes und rund 10 Prozent des globalen Konzentratangebotes, wie LBBW-Analyst Achim Wittmann im aktuellen Commodity Weekly schreibt. Die Minen haben mit Gegenwehr auf diese Entscheidung reagiert und juristische Schritte angekündigt. Vor drei Wochen hatte Indonesien bekanntgegeben, sein Exportverbot für unverarbeitete Erze zu lockern.Aus Indonesien dürfte zudem künftig mehr Material an den Weltmarkt kommen, das zudem als hochwertiger als das philippinische Erz gilt. Auch hat bereits ein australischer Goldproduzent, der ebenfalls von den Schließungen betroffen ist, dagegen Klage angekündigt. Andere Produzenten könnten folgen. Der Nickelpreis reagierte dennoch mit deutlichen Aufschlägen auf die Meldung.
*) Stand: 09.02.2017

Wichtige Risiken:

Marktrisiko: Anleger sollten beachten, dass die Entwicklung der Rohstoffpreise von vielen politischen, konjunkturellen und ökonomischen Einflussfaktoren abhängig ist, die bei der Bildung einer entsprechenden Marktmeinung berücksichtigt werden sollten. Die Rohstoffpreise können sich immer auch anders entwickeln als Anleger es erwarten, wodurch Verluste entstehen können. Zudem sind vergangene Wertentwicklungen und Analystenmeinungen kein Indikator für die Zukunft.

Emittenten- / Bonitäts- / Währungsrisiko: Anleger sind dem Risiko der Insolvenz, das heißt einer Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit des Emittenten (Vontobel Financial Products GmbH, Frankfurt am Main) ausgesetzt. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich. Das Produkt unterliegt als Schuldverschreibung keiner Einlagensicherung. Bei nicht währungsgesicherten Produkten trägt der Anleger zusätzlich das entsprechende Währungsrisiko. Anleger sollten beachten, dass es sich bei Faktor-Zertifikaten um besonders risikoreiche Instrumente der Vermögensanlage handelt.

Die Termsheets zu den Produkten stehen für Sie zum Download auf zertifikate.vontobel.com bereit.
Alle unsere Neuemissionen finden Sie unter:
zertifikate.vontobel.com
Die von Vontobel emittierten Zertifikate, Aktienanleihen und Hebelprodukte können Sie von Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 22:00 Uhr außerbörslich handeln und börslich von 9:00 bis 20:00 Uhr.
Telefon: 00800 93 00 93 00 (gratis)
Telefax: +49 69 69 59 96-290
zertifikate@vontobel.de

zertifikate.vontobel.com
www.vontobel.com
Hinweis:
Diese Produktwerbung ist keine Finanzanalyse i.S.d. § 34b WpHG und genügt daher auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegt keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen.

Um ausführliche Informationen, insbesondere zur Struktur und zu den mit einer Investition in die derivativen Finanzinstrumente verbundenen Risiken, zu erhalten, sollten potentielle Anleger den Basisprospekt lesen, der nebst den Endgültigen Angebotsbedingungen und etwaigen Nachträgen zu dem Basisprospekt auf der Internetseite des Emittenten www.vontobel-zertifikate.de veröffentlicht ist. Darüber hinaus werden der Basisprospekt, etwaige Nachträge zu dem Basisprospekt sowie die Endgültigen Angebotsbedingungen beim Emittenten, Vontobel Financial Products GmbH, Bockenheimer Landstraße 24, 60323 Frankfurt am Main, zur kostenlosen Ausgabe bereitgehalten. Anleger werden gebeten, die bestehenden Verkaufsbeschränkungen zu beachten. Näheres über Chancen und Risiken einer Anlage in derivative Finanzinstrumente erfahren Sie in der Broschüre "Basisinformationen über Wertpapiere und weitere Kapitalanlagen", welche Ihr Anlageberater Ihnen auf Wunsch gerne zur Verfügung stellt. Im Zusammenhang mit dem öffentlichen Angebot und dem Verkauf der derivativen Finanzinstrumente können Gesellschaften der Vontobel-Gruppe direkt oder indirekt Provisionen in unterschiedlicher Höhe an Dritte (z.B. Anlageberater) zahlen. Solche Provisionen sind im Finanzinstrumentspreis enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie auf Nachfrage bei Ihrer Vertriebsstelle. Ohne Genehmigung darf diese Produktwerbung nicht vervielfältigt bzw. weiterverbreitet werden.

Impressum:
Bank Vontobel Europe AG
Niederlassung Frankfurt am Main
Bockenheimer Landstrasse 24
60323 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (0)69 69 59 96-200
Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
E-mail: zertifikate@vontobel.de
Gesellschaftssitz:
Bank Vontobel Europe AG
Alter Hof 5
DE-80331 München
Aufsichtsrat: Dr. Martin Sieg Castagnola (Vorsitz)
Vorstand: Dr. Wolfgang Gerhardt (Sprecher), Andreas Heinrichs, Jürgen Kudszus
Eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht München unter HRB 133419
USt.-IdNr. DE 264 319 108
Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Sektor Bankenaufsicht
Graurheindorfer Straße 108
53117 Bonn
Sektor Wertpapieraufsicht/Asset-Management
Marie-Curie-Str. 24 - 28
60439 Frankfurt am Main
countImage_701185510589d7b31d5cae5688333

News-Archiv

weitere News
Stammdaten
Kontakt: Vontobel
Bank Vontobel Europe AG
Bockenheimer Landstraße 24
D-60323 Frankfurt
E-Mail: zertifikate@vontobel.de.de
Info-Telefon: 00800 93 00 93 00 (kostenlos)
Kontakt-Fax: +49 (0)69 69 59 96-290
Internet: http://www.vontobel-zertifikate.de
Reuters: VTWTS

Kurs zu DOW JONES INDUSTRIAL AVER... Index

  • 21.384,00 Pkt.
  • -0,10%
23.06.2017, 23:27, Deutsche Bank Indikation
Zugehörige Produkte
Knock-Out Call Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VL1W24 19.175,0000 9,96619,1519,18
VL1W23 19.150,0000 9,85919,3619,39
VL1W22 19.125,0000 9,74819,5819,61
weitere Produkte
Knock-Out Put
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VL2ATQ 23.400,0000 9,98719,1119,14
VL2BBY 23.425,0000 9,87519,3319,36
VL2BBZ 23.450,0000 9,76419,5519,58
weitere Produkte
Bonuszertifikate
WKNFälligkeitBarriereMax. ErtragGeldBrief
VL10A3 n.a.+9,82%20,3220,33
VL1JZL n.a.+8,91%22,5422,55
VL18KS n.a.+7,68%18,6518,66
weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DOW JONES INDU... (1.776)