Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreis-Schock beendet die Dax-Rally – Fluggesellschaften leiden besonders – Wirecard glänzt mit weiterer Kooperation

onvista
Ölpreis-Schock beendet die Dax-Rally – Fluggesellschaften leiden besonders – Wirecard glänzt mit weiterer Kooperation

Drohnen-Angriffe auf die wichtigste Ölraffinerie Saudi-Arabiens und ein damit einhergehender kräftiger Ölpreisanstieg haben die Dax-Rally zunächst gestoppt. Der deutsche Leitindex verlor am Montag 0,71 Prozent auf 12380,31 Zähler. Zuvor hatte das Börsenbarometer acht Handelstage in Folge Gewinne verbucht. Für den MDax  der mittelgroßen deutschen Börsenwerte ging es um 1,07 Prozent bergab auf 25976,37 Punkte.

Die jüngste Dax-Rally werde nun einem ersten Belastungstest unterzogen, kommentierte Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. „Aus Angst vor Lieferengpässen springen die Ölpreise nach oben und werden damit zunächst zur Belastung für eine mögliche Erholung der Weltwirtschaft, auf die die Investoren nach den zuletzt versöhnlichen Tönen im US-chinesischen Handelsstreit gesetzt hatten“, so der Analyst.

Die jemenitischen Huthi-Rebellen hatten sich zu der Attacke im Nachbarland Saudi-Arabien bekannt und weitere Angriffe angekündigt. US-Energieminister Rick Perry machte dagegen den Iran dafür verantwortlich.

Knock-Outs zum DAX

In beiden Richtungen mit festem Hebel DAX handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
DAX-Index wird steigen
DAX-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Lesen Sie auch: Ölpreis-Schock – Das sind die Gewinner und die Verlierer

Unter den Einzelwerten konnte Wirecard am Ende des Handelstages hervorstechen und den Öl-Unruhen mit der Meldung einer weiteren starken Kooperation trotzen. Der Konzern aus Aschheim bei München kooperiert künftig mit dem Kreditkartenanbieter Unionpay und verspricht sich davon kräftige Zuwächse. „Der chinesische Markt ist gigantisch, wir erwarten ein signifikantes Wachstum durch die Zusammenarbeit mit UnionPay“, sagte Firmenchef Markus Braun. Die Aktie konnte bis Handelsschluss um 2,7 Prozent zulegen.

Weniger gut sah es bei der Lufthansa aus, die Anleger sind angesichts des explodierten Ölpreises aus dem Wert geflüchtet und am Ende stand ein Minus von 2,7 Prozent zu Buche.

Im MDax stand Cancom ganz oben, nachdem bekannt wurde, dass es Übernahmeofferten für das Unternehmen gibt und diese nun geprüft werden. Die Aktie notierte mit 5,4 Prozent im Plus. Ganz unten lag mit einem Minus von 3,32 Prozent mit Airbus ein weiterer Leitträger des Öl-Schocks.

Im SDax hat mit einem Plus von 6,9 Prozent das Steinhoff-Papier auf sich aufmerksam gemacht.

(onvista/dpa-AFX)

Titelfoto: Imagentle / Shutterstock.com

– Anzeige –

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg zeitweise m fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49% Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52% (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran?

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.542,42 EUR
  • +0,50%
15.10.2019, 09:55, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (183.957)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten