Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise bauen Verluste aus

dpa-AFX

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Mittwoch deutlich gefallen. Nachdem es am Morgen nur leicht nach unten ging, haben sich die Verluste im Vormittagshandel deutlich ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Oktober wurde gegen Mittag bei 71,79 US-Dollar gehandelt. Das waren 67 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für amerikanisches Rohöl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im September fiel um 84 Cent auf 66,20 Dollar.

Nach Einschätzung von Marktbeobachtern reagieren die Ölpreise auf neue Daten zur Entwicklung der Ölreserven in den USA. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) von einem spürbaren Anstieg der amerikanischen Lagerbeständen um 3,66 Millionen Barrel ausgeht.

Am Nachmittag stehen die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung auf dem Programm. Hier erwartet der Markt allerdings, dass die Ölreserven in der vergangenen Woche um 2,5 Millionen Barrel gesunken sind. Die Daten werden in der Regel stark beachtet und könnte für neue Impulse am Ölmarkt sorgen.

Zahlen zu den amerikanischen Lagerbeständen stehen grundsätzlich im Blick, weil sie Auskunft über das Verhältnis von Angebot und Nachfrage in der weltgrößten Volkswirtschaft geben. Hinzu kommt, dass die USA nicht nur der weltweit größte Rohölverbraucher sind. Auch ist das Land auf dem Weg zum größten Ölproduzenten der Erde. Das verleiht den Daten ein zusätzliches Gewicht./jkr/bgf/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis WTI (Spot) Rohstoff

  • 58,01 USD
  • +1,75%
16.11.2018, 16:00, außerbörslich
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf Ölpreis WTI (S... (144)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ölpreis WTI (Spot)" fällt?

Mit Put-Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten