Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise geben nach Macron-Aussagen zu Iran-Abkommen nach

dpa-AFX
Ölpreise geben nach Macron-Aussagen zu Iran-Abkommen nach

Die Ölpreise haben am Dienstag nach Aussagen des französischen Präsidenten zum Iran-Abkommen nachgegeben. Der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Auslieferung im Juni fiel auf 74,32 US-Dollar. Das waren 39 Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI fiel um 55 Cent auf 68,09 Dollar. Beide Ölpreise erreichten so Tagestiefstände.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat nach Gesprächen mit US-Präsident Donald Trump Bereitschaft zu Gesprächen über einen neuen Atomdeal mit dem Iran signalisiert. Es gelte den Weg für eine neue Übereinkunft zu ebnen, sagte Macron. Gespräche darüber müssten die politischen Kräfte in der Region sowie Russland und die Türkei einbinden. Ziel müsse es sein, nachhaltige Stabilität für den Nahen Osten zu gewährleisten.

Trump sagte, dass niemand wisse wie er im Falle des Abkommens entscheiden werde. Er unterstrich jedoch seinen harten Kurs gegenüber dem Iran. Die Unsicherheit über die Zukunft des Iran-Abkommens hatten zuletzt die Ölpreise gestützt./jsl/tos

Foto: zhengzaishuru/shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 78,72 USD
  • +0,66%
18.09.2018, 20:00, Deutsche Bank Indikation
CitiFirst Blog

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (117)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ölpreis Brent " wird sich in absehbarer Zeit nicht verändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "Ölpreis Brent "-Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten