Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise: Saudi Aramco befürchtet lange Reparaturarbeiten – Trump gibt sich selbstbewusst – „Brauchen Öl aus Nahost nicht“

onvista
Ölpreise: Saudi Aramco befürchtet lange Reparaturarbeiten – Trump gibt sich selbstbewusst – „Brauchen Öl aus Nahost nicht“

Die Ölpreise haben am Montag mit einem massiven Preissprung auf den Angriff auf Ölanlagen in Saudi-Arabien reagiert. In einer ersten Reaktion war der Preis für Rohöl aus der Nordsee für einen kurzen Moment etwa 12 US-Dollar je Barrel (159 Liter) in die Höhe geschossen. Dies gilt als der stärkste Preisanstieg seit Beginn des Terminhandels mit Brent-Öl im Jahr 1988. Allerdings schwächte sich der Preissprung schnell wieder ab. Bereits am Morgen halbierte sich der Anstieg beim Brent-Öl in etwa.

Gegen Mittag wurde ein Barrel der Nordseesorte Brent bei 66,64 Dollar gehandelt. Das waren 6,42 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für Rohöl aus den USA der Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg zuletzt um 5,41 Dollar auf 60,26 Dollar. Auch beim Preis für US-Öl war der Anstieg in der vergangenen Nacht zeitweise deutlich stärker ausgefallen. Der Preissprung hatte sogar kurzzeitig zu einer Aussetzung des Handels mit US-Öl an der Rohstoff in New York geführt.

Produktionsausfall könnte wohl länger dauern - kann er kompensiert werden oder nicht?

Knock-Outs zum Ölpreis Brent

In beiden Richtungen mit festem Hebel Ölpreis Brent handeln und überproportional partizipieren!

Kurserwartung
Ölpreis Brent -Rohstoff wird steigen
Ölpreis Brent -Rohstoff wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Der Produktionsausfall in Saudi-Arabien kann nach Einschätzung der BayernLB nicht so einfach von anderen Ländern aufgefangen werden. Selbst die USA wären dazu trotz ihrer in den vergangenen Jahren stark gestiegenen Ölförderung nicht im Stande, heißt es in einem Kommentar vom Montag. Länder, die dazu noch am ehesten in der Lage wären, sind dazu wie Venezuela entweder aktuell nicht imstande oder wie Iran mit Sanktionen überzogen, urteilte Experte Andreas Speer.

Es sei deshalb davon auszugehen, dass sich die Ölpreise nur dann wieder auf das Niveau von vor dem Anschlag zurückbilden, wenn die Reparaturen vollständig abgeschlossen seien, sagte BayernLB-Experte Speer. Die Berenberg Bank rechnet nicht mit einem dauerhaften Anstieg der Ölpreise. Kurzfristige Produktionsausfälle könnten wohl durch das Anzapfen strategischer Ölreserven ausgeglichen werden, sagte Berenberg-Chefökonom Holger Schmieding. Hinzu komme, dass das Angebot an Rohöl heute flexibler sei als früher, nicht zuletzt aufgrund der stark gestiegenen Förderung in den USA.

US-Präsident Donald Trump bekräftigte jedoch auf Twitter, dass die USA aufgrund der guten eigenen Energie-Infrastruktur nicht durch die ausfallenden Öl-Lieferungen aus dem nahen Osten beeinträchtigt sein würden und sie zur Not auch ihren Alliierten würden helfen können.

Link zum Tweet

Reparatur wird wohl eher länger dauern

Die Reparaturarbeiten könnten zudem laut informierten Kreisen länger dauern als ursprünglich gedacht. Offizielle des staatlichen Ölförderers Saudi Aramco seien mit Blick auf eine rasche Wiederherstellung der Produktion weniger optimistisch, zitierte die Nachrichtenagentur Bloomberg am Montag eine mit der Diskussion vertraute Person.

Aramco hatte am Samstag angekündigt, bis zum heutigen Montag einen Statusbericht abzuliefern. Nach Angaben der Quelle versucht der Ölförderer einen Teil der ausgefallenen Tageskapazität von etwa 5,7 Millionen Barrel (je 159 Liter) durch sogenannte Offshore-Anlagen auf See zu ersetzen. Der Produktionsausfall gilt als einer der größten abrupten Ausfälle aller Zeiten.

(onvista/dpa-AFX)

Titelfoto: Avigator Fortuner/ Shutterstock.com

– Anzeige –

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren
IRW-News: Halo Labs Inc. : Halo kündigt den Abschluss der zuvor angekündigten Privatplatzierung über CAD $3 Millionen an, die aufgrund der gestiegenen Nachfrage und des Abschlusses der Übernahme von Cannpos Services Corp. auf CAD $4 Millionen erhöht werden soll14.10.2019, 07:50 Uhr dpa-AFX

IRW-PRESS: Halo Labs Inc. : Halo kündigt den Abschluss der zuvor angekündigten Privatplatzierung über CAD $3 Millionen an, die aufgrund der gestiegenen Nachfrage und des Abschlusses der Übernahme von Cannpos Services Corp. auf CAD $4 Millionen ...

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 59,12 USD
  • -0,21%
15.10.2019, 19:59, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (171)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ölpreis Brent " fällt?

Mit Put-Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten