Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ölpreise vor Opec-Beschlüssen kaum verändert

dpa-AFX

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Freitagmorgen wenig bewegt. Am Markt wurde weiter gespannt auf Ergebnisse eines Treffens des Ölkartells Opec mit verbündeten Ölstaaten gewartet, die im Lauf des Tages anstehen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete 63,28 US-Dollar. Das waren elf Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um sechs Cent auf 58,37 Dollar.

Seit Donnerstag laufen Verhandlungen der Opec-Vertreter, die von Beobachtern als zäh beschrieben wurden. Das Ölkartell hat sich nach Angaben des iranischen Ölminister Bidschan Namdar Sanganeh bei dem Treffen in Wien zwar auf eine gemeinsame Strategie zur künftigen Ölförderung geeinigt. Die Details der Übereinkunft wurden aber nicht veröffentlicht.

Ob sich die Ölminister der Opec-Staaten auf eine verschärfte Förderkürzung einigen konnten, ließ der Vertreter des Iran offen. Im weiteren Tagesverlauf wird gemeinsam mit den zehn kooperierenden Staaten in der sogenannten "Opec+"-Runde weiterverhandelt, darunter auch Russland. Bei den Gesprächen dürfte es um eine für alles Staaten der Opec+ betreffende weitere Förderkürzung um zusätzlich 500 000 Barrel Öl pro Tag gehen, wie aus einer Empfehlung eines Expertengremiums der Opec hervorgeht. Russland hatte sich zuletzt zurückhaltend zu einer stärkeren Kürzung der Fördermenge geäußert./jkr/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ölpreis Brent Rohstoff

  • 64,59 USD
  • -0,29%
17.01.2020, 19:42, Deutsche Bank Indikation
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Ölpreis Brent ... (179)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Ölpreis Brent " fällt?

Mit Put-Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Rohstoff-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten