OMV will sich mit Milliarden-Maßnahmenpaket krisenfest machen

Reuters

Wien (Reuters) - Der österreichische Ölkonzern OMV hat ein vier Milliarden Euro schweres Maßnahmenpaket zur Stärkung seiner Finanzkraft im laufenden Jahr beschlossen.

OMV will sich mit Milliarden-Maßnahmenpaket krisenfest machen

So sollen unter anderem die Investitionen um rund 500 Millionen Euro auf unter zwei Milliarden Euro heruntergeschraubt werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Zudem seien Kostensenkungen von rund 200 Millionen Euro geplant und Projekte im Volumen von 1,5 Milliarden Euro sollten auf 2022 verschoben werden.

"Dieses Maßnahmenpaket stellt die Handlungsfähigkeit des OMV-Konzerns in dieser wirtschaftlich herausfordernden Situation sicher", sagte Konzernchef Rainer Seele. Die weitere Entwicklung werde sehr genau beobachtet, um notwendige strategische Weichenstellungen zum richtigen Zeitpunkt vornehmen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu OMV Aktie

  • 24,90 EUR
  • -1,03%
01.04.2020, 11:24, Wiener Börse

Weitere Werte aus dem Artikel

OMV AG Aktie 27,02 USD-5,09%
ATX 1.996,06 Pkt.+0,69%

onvista Analyzer zu OMV

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf OMV (599)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "OMV" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten