Onlinehandel boomt weiterhin: Dies könnte auch die Attraktivität der Aktie der Deutschen Post weiter erhöhen!

Fool.de

Wenn es um Gewinner der Coronakrise geht, dann steht sicherlich ein DAX-Unternehmen mit an erster Stelle. Du ahnst wahrscheinlich schon, um wen es sich dabei handelt. Natürlich geht es um die Deutsche Post, die durch ihr Geschäftsmodell überproportional von der Pandemie profitieren konnte.

Onlinehandel boomt weiterhin: Dies könnte auch die Attraktivität der Aktie der Deutschen Post weiter erhöhen!

Und auch jetzt, wo Corona langsam, aber sicher beginnt, wieder in den Hintergrund zu rücken, läuft es bei unserem großen Logistikkonzern alles andere als schlecht. Dies hat vor allem mit dem weiter boomenden Onlinehandel zu tun. Schauen wir also einmal kurz auf die aktuelle Situation bei der Deutschen Post.

Starkes drittes Quartal

Was für tolle Nachrichten. Es sind maßgeblich zwei Gründe dafür verantwortlich, dass die Geschäfte bei der Deutschen Post derzeit bestens laufen. Zum einen ist es der weiterhin sehr gut laufende Onlinehandel, der den Logistikkonzern auf Wachstumskurs hält. Denn die Konsumenten finden wohl immer mehr Gefallen daran, im Internet ihre Waren einzukaufen. Aber auch vom generell wieder anziehenden Welthandel profitiert das Unternehmen.

So ist es also nicht verwunderlich, dass der Bonner Konzern nicht nur in den ersten beiden, sondern auch im dritten Quartal auf ein sehr gutes Ergebnis blicken kann. Dies kann man zumindest den vorläufigen Zahlen entnehmen, die bereits am 07.10.2021 veröffentlicht wurden. Das Konzern-EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) erhöhte sich hier signifikant. Um 28 % auf 1,765 Mrd. Euro konnte es im dritten Quartal 2021 gegenüber dem Vorjahreswert gesteigert werden.

Doch damit nicht genug. Auch die kurz- und mittelfristige Prognose soll am 04.11.2021 nach oben angepasst werden. Konzernlenker Frank Appel sagte dazu: „Nach starken ersten neun Monaten dieses Jahres bereiten wir uns intensiv auf mögliche Rekordmengen in den kommenden Wochen vor.“ Und genau dafür wurden von der Deutschen Post bereits im dritten Quartal bewusst Kapazitäten aufgebaut. Vor allem auch um den Kunden weiterhin eine hohe Servicequalität bieten zu können.

Aktie bleibt attraktiv

Die Aktie der Deutschen Post zeigte die letzten Monate eine sehr erfreuliche Kursentwicklung. Wenn man ihren Tiefstand vom Corona-Crash im März letzten Jahres zugrunde legt, dann kann man bis heute eine Kurssteigerung von 181 % erkennen. Und erst im September erreichten die Papiere mit 60,87 Euro (16.09.2021) ein neues Allzeithoch. Doch ihr Kurs ist wieder etwas zurückgekommen und die Aktie notiert aktuell mit 53,74 Euro (19.10.2021) etwa 12 % unter ihrem Höchststand vom letzten Monat.

Dies könnte für interessierte Investoren nach einer guten Einstiegsmöglichkeit aussehen. Denn ein Blick auf die erwartete Umsatz- und Gewinnentwicklung lässt weitere Rekorde in Reichweite kommen. Den Analystenprognosen zufolge dürfte im nächsten Jahr sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis je Aktie (EPS) leicht ansteigen. Und auch für 2023 gehen die Experten von weiteren Zuwächsen aus.

Sollte also der Onlinehandel immer weiter an Fahrt aufnehmen und sich auch die anderen Rahmenbedingungen immer mehr verbessern, dann könnte vielleicht auch die Aktie der Deutschen Post ihre Aufwärtsbewegung schon bald weiter fortsetzen. Und eventuell müssen wir ja nicht einmal auf die Jahresendrallye warten, um bei der Deutsche Post-Aktie erneut neue Höchstmarken auszumachen.

Der Artikel Onlinehandel boomt weiterhin: Dies könnte auch die Attraktivität der Aktie der Deutschen Post weiter erhöhen! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Ist diese Aktie das „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming.

Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen ist in den Augen unserer Analysten eine Top-Gaming-Empfehlung, und könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. In unserem Bericht möchten wir dir gerne alle Einzelheiten über diese Top-Empfehlung an die Hand geben.

Klick hier, um den Bericht herunterzuladen - und wir verraten dir den Namen dieser Top-Empfehlung … komplett kostenfrei!

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien.  The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Post Aktie

  • 52,15 EUR
  • -1,13%
02.12.2021, 22:26, Tradegate

onvista Analyzer zu Deutsche Post

Deutsche Post auf kaufen gestuft
kaufen
79
halten
9
verkaufen
0
10% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 52,15 €.
alle Analysen zu Deutsche Post
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Post (12.351)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten