onvista-Börsenfuchs: Dax ist im Konditionstraining, aber wird er ein Gewinner?

Der onvista-Börsenfuchs
onvista-Börsenfuchs: Dax ist im Konditionstraining, aber wird er ein Gewinner?

Hallo Leute! Die Corona-Beschränkungen werden weiter gelockert (hoffentlich nicht zu früh!), aber pandemietechnisch gibt’s noch nix entscheidend Neues. Und aus der Wirtschaft kommen weiterhin nur voll miese Meldungen. Immerhin hat sich inzwischen auch in Börsenkreisen rumgesprochen, dass erst das laufende zweite Quartal den Tiefpunkt der Konjunktur, zumindest das vorläufige Tief, markieren wird. Ein origineller Vergleich kommt heute vom für Wirtschaft zuständigen EU-Vizepräsident Valdis Dombrovskis: „Das Coronavirus hat uns getroffen wie ein Asteroid und hat ein kraterförmiges Loch in der europäischen Wirtschaft hinterlassen.“ Werden die Maßnahmen und Empfehlungen helfen, diesen Sturm zu überstehen? Klar, wir werden wir da wieder rauskommen - nur ist offen, wann und wie wir anschließend dastehen.

Trotz der gelockerten Coronavirus-Restriktionen blicken viele Analysten jetzt pessimistischer auf die Gewinnaussichten der europäischen Unternehmen. Laut den vorhin veröffentlichen Zahlen des Datenanbieters Refinitiv erwarten die Experten für das zweite Quartal einen Gewinneinbruch bei den im europäischen Index Stoxx600 notierten Unternehmen um durchschnittlich 48,4 Prozent. Vergangene Woche hatte die Quote noch bei 46,7 Prozent gelegen. Im dritten Quartal wird der Rückgang bei 35,3 statt 35,1 Prozent erwartet. Und frühestens Anfang 2021 wird wieder mit steigenden Überschüssen gerechnet.

All das (und ähnliches) kann den Dax momentan kaum beeindrucken. Auch wenn er noch weit von seinem historischen Gipfel entfernt ist, trainiert er munter weiter für die Höhenluft und zeigt schon Muskeln. Mich erstaunt er börsentäglich. Auch heute wieder. Internationale Börsenprofis spekulieren zwar auf weitere Entspannung, geben aber zu, dass die Nachrichtenlage „sehr kontrastreich“ bleibt. Manche Optimisten glauben jetzt, dass die Erholung mehr Zeit als bisher erwartet in Anspruch nehmen dürfte. Und eine zweite Welle an Revisionen von Konjunkturprognosen zeichnet sich ab.

Es wird nicht mehr lange dauern, meine Freunde, bis sich auch die anderen großen Problemthemen in den Vordergrund drängen werden. Es geht doch nicht nur um den Urlaub an der Nordsee und eine hygienische Fleischverarbeitung. Was ich meine, liefern unter anderem das ungelöste Brexit-Desaster, der immer wieder aufflammende Zoff der beiden Mega-Weltmächte angeführt vom Trump-eltier und die Gefahren irrer internationaler Staatsverschuldung. Deshalb kann ich auch die Warnung von Siemens-Chef Kaeser gut nachvollziehen, dass Europa durch die Corona-Krise im globalen Wirtschaftswettbewerb zurückzufallen droht, während die Amis und China gestärkt aus der Krise hervorgehen dürften.

Sagt das mal dem Dax, Leute, und baut Eure Goldpositionen weiter aus, ungeachtet der Preisentwicklung. Auf alle Fälle: Bleibt weiter wachsam und gesund!

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 11.615,36 Pkt.
  • -0,49%
29.05.2020, 16:38, Citi Indikation
Weitere Der onvista-Börsenfuchs-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (177.523)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten