onvista-Börsenfuchs: Licht am Ende des Tunnels – was kommt denn da?

onvista
onvista-Börsenfuchs: Licht am Ende des Tunnels – was kommt denn da?

Hallo Leute! Wohin mit der vielen Kohle? An die Börse natürlich, werden viele von Euch antworten. Und die bundesdeutschen Falschsparer (die Ängstlichen, die mit den Sparkonten) parken noch mehr Cash bei der Bank oder in der Matratze. Die gestern beschlossenen Anti-Corona-Hilfspakete von GroKo und EZB sind wie gigantischen Tanks, aus denen noch mehr Liquidität ins Land gepumpt wird. Wann und wo werden wir das spüren? Hey, das hängt von Euch ab. Glaubt nur nicht, meine Freunde, das würde automatisch gehen. Wir können uns nicht „heraussparen“, wir müssen „herauswachsen“, betonte gerade der Bundesaußenminister im TV. Recht hat er.

Deshalb zwei Empfehlungen: Guckt Euch die neuen Zahlen und Prognosen genau an! Denn nur auf den ersten Blick können sich Aktienfans einfach entspannt zurücklehnen und munter auf Hausse spekulieren. Heute kam als Info, dass die Industrieaufträge schlimmer als befürchtet geschrumpft sind.  Die Corona-Krise hat die Auftragseingänge der deutschen Industrie im April noch stärker einbrechen lassen als erwartet. Die Orders sind im Monatsvergleich um 25,8 Prozent eingebrochen! Gleichzeitig meldet die Bundesbank, dass sie infolge der Corona-Pandemie mit einem herben Einbruch der deutschen Wirtschaft in diesem Jahr rechnet. In den Headlines der meisten Medien steht allerdings die Aussage vom der zweiten Teil der Botschaft: Nach der tiefen Rezession werde sich die Konjunktur aber bereits in den kommenden beiden Jahren schrittweise erholen. In Zahlen: Das BIP schrumpft 2020 voraussichtlich um 7,1 Prozent, bekrabbelt sich im nächsten Jahr um 3,2 Prozent und steigt 2022 um 3,8 Prozent. Entscheidet selbst: Ist das ein Ausblick (der wird sowieso noch‘n paarmal korrigiert), der Dax & Co. jetzt schon in Richtung historischer Höchststände treiben sollte?

Klar, die ihre hohe Liquidität ist der Börsenmotor. Und das überstrapazierte Prinzip Hoffnung wirkt wie das Gaspedal. Schreibt mir ein großes Investmenthaus: „Das Licht am Ende des Tunnels wird deutlicher, es zeichnet sich aber ein kurvenreicher Weg zurück zur Normalität ab. Taktisch erscheint eine neutrale Allokation angebracht.“ Damit kann der Anleger nicht viel anfangen. Ein Tunnel mit vielen Kursen - wo gibt’s denn sowas? Und beim Licht am Ende des Tunnels fällt mir die erweiterte Fassung des Spruchs sein: Hoffentlich ist es nicht ein entgegenkommender ICE!

Knock-Outs zum DAX

Kurserwartung
DAX-Index wird steigen
DAX-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Deshalb meine zweite Empfehlung: Investiert zusätzliche Kohle (soweit als Cash oder Steuersenkung verfügbar) auch ins Geld-Ausgeben - kauft Häuser, neue Autos, Klamotten, bucht Reisen etc. Dann tragt Ihr zur tatsächlichen Erholung der Konjunktur bei. Die braucht der Dax nämlich auf seinem Weg zu neuen Gipfeln.

Auf alle Fälle: Bleibt weiter mutig, aber wachsam - und gesund!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.584,84 Pkt.
  • +0,15%
03.07.2020, 21:59, Citi Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (183.009)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten