onvista-Börsenfuchs: Wie cool seid Ihr wirklich?

Der onvista-Börsenfuchs
onvista-Börsenfuchs: Wie cool seid Ihr wirklich?

Hallo Leute! Die Börse ist wirklich erstaunlich. Ich gehe davon aus, dass sie uns in nächster Zeit noch öfter überraschen wird. In welche Richtungen? Geht mal davon aus, dass beide in Frage kommen. Nach dem Kursrutsch heute schon wieder Teilerholung (die eigentlich im gestrigen Verlauf begonnen hat) - und das ohne besondere Mutmacher auf der Nachrichtenseite. Bisher bleibt’s also dabei: Die Märkte sind bisher ausgesprochen „resilient“ (= längst ein Lieblingswort intelligenter Analysten geworden). Nix Baisse, sondern Widerstandsfähigkeit selbst bei zunehmender Unsicherheit (beispielsweise durch dramatisch steigende Corona-Zahlen). Übrigens: Resilienz (von lateinisch resilire = „zurückspringen“, „abprallen“) bedeutet Widerstandskraft, ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen.

Wie lange die Börse was noch ohne tiefe Spuren verkraften kann, wissen die Börsianer selbst nicht. Ich teile die vorsichtige Einschätzung der Helaba-Strategen in ihrer Wochenbilanz: Wie stark die Nerven der Anleger sind, könnte nun einem erneuten Test unterzogen werden, denn nach einer Phase der Entspannung in den Sommermonaten haben die Unwägbarkeiten zuletzt wieder zugenommen. Die hohe Bewertung macht Aktien anfällig.

Wo liegen mögliche Stolpersteine für die Aktien-Bullen? Corona ist zurück auf der Agenda. Jetzt müssen wir alle die zweite Welle reiten. Entscheidend ist jedoch, dass zur Eindämmung der Pandemie nun in vielen Ländern wieder vermehrt Restriktionen verhängt werden. Hierzulande heißt das Schreckenswort „Lockdown“. Der (wenn er total kommt) könnte die in den vergangenen Monaten gewachsene Zuversicht auf eine sehr dynamische Erholung der Wirtschaft einen vollen Dämpfer erhalten. Mit oder ohne den Ami-Trump. Das Scheitern der Brexit-Verhandlungen könnte dagegen aus Sicht der Wirtschaft (und damit für die Börse) zum zusätzlichen Unruhestifter werden.

Die guten chinesischen Zahlen - am Montag gibt’s neue - werden unserem Dax nicht viel helfen. Null-Inflation und Null-Zinsen reichen eigentlich aber aus, um einen nachhaltigen Crash zu verhindern. Eigentlich. Entscheidend bleiben jedoch die fundamentalen Wirtschaftsdaten (Konjunktur und Unternehmensgewinne). Seid also weiter wachsam, meine Freunde, denn die nächsten Wochen (Mehrzahl) werden echt spannend!

Bleibt dennoch cool, bleibt vor allem gesund - und macht’s gut

Hinweis: Die Inhalte des „onvista-Börsenfuchs“ dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX (NET RETURN) (EUR) Index

  • 1.038,13 Pkt.
  • -0,53%
30.10.2020, 09:46, Xetra
Weitere Der onvista-Börsenfuchs-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (NET RETU... (3)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX (NET RETURN) (EUR)" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "DAX (NET RETURN) (EUR)" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten