onvista-Mahlzeit: Dax wieder in Rekordlaune – Nvidia, RWE, Deutsche Bank und die Wirecard-Zahlen schieben Aktie aus verschiedenen Gründen nicht an

onvista

Der Dax ist zum Wochenausklang wieder bestens aufgelegt und setzt seine Rekordjagd weiter fort. Besonders RWE und die Papiere der Deutschen Bank schieben den Leitindex heute ins Plus.

Die Zahlen von Wirecard helfen der Aktie hingegen nicht auf die Sprünge. Zum Teil lag der Dax-Konzern über den Erwartungen und zum Teil hat er sie nur getroffen. Das wirft neue Fragen auf. Zudem warten die Anleger noch auf die Sonderprüfung. Dazu gab es aus Aschheim heute keine Neuigkeiten und dass scheint die Anleger unterm Strich zu stören.

onvista-Mahlzeit: Schnell auf den Punkt informiert!

Knock-Outs zur Deutsche Bank Aktie

Kurserwartung
Deutsche Bank-Aktie wird steigen
Deutsche Bank-Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Keine Folge mehr verpassen? Einfach den onvista YouTube-Kanal abonnieren!

PS: Das Musterdepot und die Watchlisten von Redaktionsleiter Markus Weingran können Sie auch kostenlos abonnieren und haben Sie damit noch besser im Blick – auch mobil. Legen Sie noch heute gratis Ihren my.onvista-Account an und probieren Sie es aus! >> https://my.onvista.de/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Bank Aktie

  • 8,77 EUR
  • -1,89%
25.02.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Deutsche Bank

Deutsche Bank auf halten gestuft
kaufen
2
halten
32
verkaufen
27
52% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,58 €.
alle Analysen zu Deutsche Bank
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Bank (22.376)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Bank" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten