Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

onvista-Wochenausblick: Brexit-Wahl am Donnerstag und Zoll-Deadline am Sonntag – Bekommen die Anleger nächste Woche endlich ein paar Antworten?

onvista
onvista-Wochenausblick: Brexit-Wahl am Donnerstag und Zoll-Deadline am Sonntag – Bekommen die Anleger nächste Woche endlich ein paar Antworten?

An der Börse scheint das endlose politische Wirrwarr des Jahres 2019 die Anleger regelrecht abgehärtet zu haben. Zwar werden in der kommenden Woche erneut Antworten erhofft auf die Frage, wie es im Handelsstreit, beim Brexit, der Geldpolitik und in der Weltwirtschaft weitergeht. Nach Ansicht von Experten dürfte sich an der Gelassenheit der vergangenen Monate aber nicht mehr allzu viel ändern.

Beim Brexit blicken die Anleger am Donnerstag auf die britische Parlamentswahl. „Nach einem wahrscheinlichen Sieg bei der Parlamentswahl am kommenden Donnerstag wäre für Boris Johnson der Weg frei, die EU Ende Januar geordnet zu verlassen“, schrieb Chefvolkswirt Jörg Krämer von der Commerzbank. Im Falle eines EU-Austritts wird mit einem umfassenden Freihandelsabkommen gerechnet, was zumindest den Warenhandel laut den Spekulationen nicht sonderlich beeinträchtigen wird.

Wichtig wäre für die Märkte auch ein Hinweis auf den Fortgang im US-chinesischen Handelsstreit. Theoretisch wird es da in den nächsten Tagen mal wieder eng: Am 15. Dezember sind weitere US-Zollerhöhungen gegenüber China angesetzt – wenn es denn nicht zu einem Aufschub oder sogar dem ersehnten „Phase-1-Deal“ kommt. Dazu gab es aber in den vergangenen Tagen oft widersprüchliche Aussagen, vor allem von Donald Trump.

Knock-Outs zum Dow Jones

Kurserwartung
Dow Jones-Index wird steigen
Dow Jones-Index wird fallen
Höhe des Hebels
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Immerhin haben beide Protagonisten eine Eskalation bislang vermieden, wie Helaba-Expertin Claudia Windt in einem jüngsten Kommentar schrieb. Das sei auch an den Märkten angekommen. Gleichzeitig nehme jedoch das Amtsenthebungsverfahren gegen den US-Präsidenten Fahrt auf, „obwohl ein erfolgreiches Impeachment sehr unwahrscheinlich ist“, so Windt.

Bei aller Unsicherheit zeugen die derzeitigen Prognosen der Helaba dennoch von Zuversicht und einer noch möglichen Jahresendrally: Die Experten der Landesbank trauen dem Dax im vierten Quartal immerhin noch einen Zuwachs bis auf 13500 Punkte zu. Damit würde sich der Index eng an seinen bisherigen Rekord von Anfang 2018 bei knapp 13597 Zählern heranwagen.

Aus charttechnischer Sicht sind einige Experten etwas vorsichtiger. Laut dem Börsenstatistiker Andreas Büchler vom Fachmagazin Index-Radar zeichnet sich kurzfristig eine ähnliche Entwicklung wie in den vergangenen Wochen ab. „Die Seitwärtsbewegung des Dax dürfte sich noch für wenigstens ein paar Tage fortsetzen“, schrieb er.

Auch aus der Geldpolitik werden in der nächsten Woche zwar neue Lebenszeichen, aber kein Paukenschlag erwartet. So stehen zur Wochenmitte sowohl in den USA als auch in der Eurozone Zinsentscheidungen auf dem Programm. Bernd Weidensteiner von der Commerzbank ist sich sicher: „Die Fed wird auf ihrer Sitzung nächste Woche die Leitzinsen unangetastet lassen.“ Auch bei der Kommunikation seien keine wesentlichen Änderungen zu erwarten.

Mit Blick auf die EZB rechnet Helaba-Experte Ulf Krauss ebenfalls mit einer ruhigen ersten Pressekonferenz für die neue Chefin Christine Lagarde. Ihr Vorgänger, Mario Draghi, habe durch seine geldpolitische Lockerung im September erst einmal Handlungsdruck genommen.

Darüber hinaus warten die Märkte derzeit noch immer ein Ende des Abschwungs in der deutschen Industrie. Das ZEW-Konjunkturbarometer könnte diesbezüglich am Dienstag neue Hinweise liefern. Er gehe allerdings davon aus, dass der Index im Dezember allenfalls leicht zulegen wird, schrieb Christoph Balz von der Commerzbank. Die deutschen Produktionsdaten vom Oktober hatten hier zuletzt wieder enttäuscht. Am Donnerstag wird es entsprechende Zahlen aus der gesamten Eurozone geben.

Bei den Unternehmen könnte die Deutsche Bank sowie ihre Fondstochter DWS  am Dienstag anlässlich eines Kapitalmarkttags im Fokus stehen. Das Bankhaus sieht sich trotz tiefroter Zahlen bei seinem radikalen Konzernumbau auf dem richtigen Weg.

Dazu legen die Metro, der Metallkonzern Aurubis, und Tui am Mittwoch ihre Jahreszahlen vor. Am gleichen Tag richtet auch Thyssenkrupp in London seinen Kapitalmarkttag aus. Dem kriselnden Konzern steht ebenfalls ein harter Sanierungskurs mit Folgen für alle Beteiligten bevor.

Termine für die kommende Woche

MONTAG, DEN 9. DEZEMBER 2019

TERMINE KONJUNKTUR

00:50 JPN: BIP Q3/19 (endgültig)

00:50 JPN: Leistungsbilanz 10/19

07:45 CHE: Seco: Arbeitsmarktdaten 11/19

08:00 DEU: Handelsbilanz 10/19

08:00 DEU: Arbeitskosten Q3/19

10:30 EUR: Sentix Investorvertrauen 12/19

SONSTIGE TERMINE

16:00 DEU: Veranstaltung von Transparency Deutschland „Cum-Ex – Der organisierte Griff in die Staatskasse. Was sind die Konsequenzen?“, Berlin

ESP: 25. UN-Klimakonferenz (COP 25) in Madrid startet in die zweite Woche – Ankunft von Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD), Madrid

FRA: Ukraine-Russland-Gipfel unter deutsch-französischer Vermittlung in Paris

EUR: EU-Außenministertreffen, Brüssel

EUR: Treffen der EU-Minister für Gesundheit, Brüssel

DIENSTAG, DEN 10. DEZEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

10:00 DEU: Coppenrath und Wiese, Jahres-Pk, Mettingen

10:00 DEU: Jahres-Pk Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA)

10:00 DEU: MVV Energie, Bilanz-Pk

10:00 DEU: Voith, Jahres-Pk, Stuttgart

11:00 FRA: Valeo, Investor Day

13:00 DEU: Deutsche Bank, Kapitalmarkttag

14:00 DEU: Bayer AG: Investoren-Telefonkonferenz zu Bayer’s Nachhaltigkeitsstrategie 2030

17:00 USA: Cisco Systems, Hauptversammlung

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: DWS Group, Investor Update

DEU: Deutsche Beteiligung, Jahreszahlen (endgültig)

FRA: Sanofi, Capital Markets Day, Cambridge

TERMINE KONJUNKTUR

02:30 CHN: Verbraucherpreise 11/19

02:30 CHN: Erzeugerpreise 11/19

07:00 JPN: Maschinenwerkzeugaufträge 11/19 (vorläufig)

08:00 EUR: Pressegespräch: „40 Tage Christine Lagarde: Wohin steuert die EZB?“ mit Henning Vöpel, Direktor des Hamburgischen Weltwirtschaftsinstituts (HWWI)

08:45 FRA: Industrieproduktion 10/19

10:00 ITA: Industrieproduktion 10/19

10:30 GBR: Industrieproduktion 10/19

10:30 GBR: Handelsbilanz 10/19

11:00 DEU: ZEW-Konjunkturerwartungen 12/19

11:00 GRI: Verbraucherpreise 11/19

11:00 GRI: Industrieproduktion 10/19

14:30 USA: Produktivität Q3/19 (endgültig)

SONSTIGE TERMINE

10:00 DEU: Diskussionsveranstaltung Bankenverband BdB: „Finanzstabilität und makroprudentielle Politik – ein Experimentierfeld zu Lasten der Banken?“ u.a. mit BdB-Hauptgeschäftsführer Christian Ossig und dem Leiter der Leiter der Finanzmarktabteilung des Bundesfinanzministeriums, Levin Holle, Frankfurt

10:30 DEU: Pk Creditreform: „Insolvenzen in Deutschland 2019“ mit Ausblick, Frankfurt

DEU: VGH entscheidet über Dieselfahrverbot in Frankfurt, Kassel

MITTWOCH, DEN 11. DEZEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Aurubis, Jahreszahlen

08:00 ESP: Inditex, Q3-Zahlen

08:00 GBR: British American Tobacco, Q4 Umsatz

09:30 CHE: Credit Suisse, Investor Day

10:00 DEU: Carl Zeiss, Jahres-Pk, Stuttgart

11:00 SWE: Hexagon, Capital Markets Day

11:00 DEU: Volkswagen Marke, Auslieferungen 11/19

14:30 CHE: Barry Callebaut, Hauptversammlung

15:00 USA: Home Depot, Investor & Analystentreffen

18:30 DEU: Metro, Jahreszahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: TUI, Jahrszahlen

DEU: Telefonica Deutschland, Business Update Call

DEU: Thyssenkrupp, Kapitalmarkttag

CHE: Airline-Verband IATA mit neuen Passagier- und Frachtzahlen 2019

TERMINE KONJUNKTUR

00:50 JPN: Erzeugerpreise 11/19

12:00 PRT: Verbraucherpreise 11/19 (endgültig)

12:00 TRK: Türkische Zentralbank, Zinsentscheid

14:30 USA: Verbraucherpreise 11/19

14:30 USA: Realeinkommen 11/19

16:30 USA: Energieministerium, Ölbericht (Woche9

20:00 USA: FOMC Zinsbeschluss

SONSTIGE TERMINE

10:00 DEU: LG Köln verkündet Urteil über Klage der HUK Coburg gegen Check24 im Rechtsstreit um „Nirgendwo Günstiger Garantie“, Köln

DEU: Sitzung des Aufsichtsrats der Deutschen Bahn u.a. zu den Problemen beim Verkauf der Tochter Arriva und zur Bestellung eines neuen Finanzvorstands

DEU: Internationale Konferenz «Future of AI in Automotive» des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) zu Künstlicher Intelligenz (KI) in Autos

DONNERSTAG, DEN 12. DEZEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

09:00 DEU: KfW Bankengruppe, Kapitalmarkt-Pressegespräch, Frankfurt

10:00 DEU: Bertrandt, Bilanz-Pk, Stuttgart

10:00 NLD: Signify, Capital Markets Day

11:00 DEU: Metro, Bilanz-Pk, Düsseldorf

13:00 DEU: Lufthansa, Verkehrszahlen 11/19

22:05 USA: Adobe, Q4-Zahlen

22:15 USA: Costco Wholesale, Halbjahreszahlen

TERMINE UNTERNEHMEN OHNE ZEITANGABE

DEU: Tom Tailor, Q1-Zahlen, Q2-Zahlen, Q3-Zahlen

GBR: Dixons Carphone, Halbjahreszahlen

USA: Ciena, Q4-Zahlen

USA: Broadcom, Q4-Zahlen

TERMINE KONJUNKTUR

00:50 JPN: Kernmaschinenaufträge 10/19

07:45 CHE: Seco Konjunkturprognosen vom Dezember 2019

08:00 DEU: Verbraucherpreise 11/19 (endgültig)

08:45 FRA: Verbraucherpreise 11/19 (endgültig)

09:00 CHE: KOF Konjunkturprognose Winter

09:30 SNB: Geldpolitische Lagebeurteilung (inkl. Pk 10.00 Uhr), Bern

10:00 DEU: Institut für Weltwirtschaft veröffentlicht Winter-Konjunkturprognose für

Deutschland und die Welt

10:00 DEU: Pk zur Ifo Konjunktur-Prognose Winter 2019, Berlin

11:00 EUR: Industrieproduktion 10/19

12:00 IRL: Verbraucherpreise 11/19

13:45 EUR: EZB Zinsentscheid (Pk 14.30 h mit EZB-Präsidentin Lagarde)

14:30 USA: Erzeugerpreise 11/19

14:30 USA: Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)

SONSTIGE TERMINE

09:00 DEU: BGH entscheidet über Markenstreit zum „Öko-Test“-Label

09:30 DEU: OLG München verkündet Urteil im Rechtsstreit über „Easy Money“ – SIM-Karten. Der Kläger hat 508 alte SIM-Karten mit „Easy Money“-Guthabenfunktion gesammelt und fordert vom Mobilfunkbetreiber Telefonica über 300 000 Euro Guthabenwert. Das Unternehmen lehnt das ab.

12:00 DEU: Pk „Automatisiertes Fahren in der Smart City“ des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI)

12:00 DEU: BGH verhandelt über „WarnWetter-App“ des Deutschen Wetterdienstes (DWD)

DEU: Bundestag beschließt Rückkehr zur Meisterpflicht in vielen Berufen

DEU: Plenarsitzung Berliner Abgeordnetenhaus u.a. mit Einbringung Gesetzentwurf zum geplanten Mietendeckel

FREITAG, DEN 13. DEZEMBER 2019

TERMINE UNTERNEHMEN

07:00 DEU: Fraport, Verkehrszahlen 11/19

07:00 LUX: Stabilus, Jahreszahlen (endgültig)

10:00 DEU: Pressefrühstück mit Dr. Markus Krebber, CFO RWE AG und Anja-Isabel Dotzenrath, CEO RWE Renewables, Frankfurt

11:00 DEU: Volkswagen Konzern, Auslieferungen 11/19

12:00 DEU: Daimler, Pressegespräch mit Hubertus Troska, Vorstandsmitglied der Daimler AG, verantwortlich für China-Aktivitäten zum laufenden Geschäftsjahr und die Aussichten in China

TERMINE KONJUNKTUR

00:50 JPN: Tankan-Index Q4/19

05:30 JPN: Industrieproduktion 10/19 (endgültig)

05:30 JPN: Kapazitätsauslastung 10/19

09:00 ESP: Verbraucherpreise 11/19 (endgültig)

10:00 ITA: Industrieproduktion 10/19

14:30 USA: Im- und Exportpreise 11/19

14:30 USA: Einzelhandelsumsatz 11/19

16:00 USA: Lagerbstände 10/19

EUR: DBRS Ratingergebnis Großbritannien

EUR: S&P Ratingergebnis Slowenien, Serbien

(onvista/dpa-AFX)

Titelfoto: onvista

5G-Explosion. Diese Aktie könnte jetzt von der gigantischen Mobilfunk-Revolution profitieren!

5G leitet in Sachen Geschwindigkeit und Reaktionszeit ein neues Zeitalter ein. Es erschließen sich völlig neue Anwendungsfelder für Industrie, Wissenschaft und Entertainment. Zum Beispiel für Virtuelle Realität, Autonomes Fahren, oder das Internet der Dinge. Dieses Unternehmen ist hervorragend positioniert, um von diesem Jahrhundert-Trend im Mobilfunksektor jetzt möglicherweise massiv zu profitieren. Es ist das kritische Bindeglied für alle Daten, die durch Mobilfunkwellen um die Welt reisen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von denen wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport Die Aktie, die von der gigantischen Mobilfunk-Revolution 5G profitieren kann“ jetzt an!

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 29.132,00 Pkt.
  • -0,21%
22.01.2020, 23:14, Deutsche Bank Indikation
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (27.033)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten